Abgebrochen: Cecilia Ekbäck – Schwarzer Winter

Lappland 1717: In der Nähe des abgelegenen Dorfes Blackåsen finden die beiden Mädchen Frederika und Dorotea ihren Nachbarn Eriksson tot im Wald. War es wirklich ein Bär, der den Mann angegriffen hat? Während der unendliche skandinavische Winter mit seinen kurzen Tagen und stürmischen Nächten über das Dorf hereinbricht, reiben sich die Dörfler an dieser Frage auf. Denn Eriksson wusste viel über die dunklen Geheimnisse der Einwohner, und mit Kälte und Hunger schleicht sich auch das Misstrauen in die Herzen der Menschen. Vollkommen von der Außenwelt abgeschottet, dreht sich die Spirale aus Argwohn, Hass und Angst immer weiter, bis ausgerechnet Frederika, die ein besonderes Gespür für alles Verborgene hat, ins Zentrum des aufziehenden Orkans gerät.

Samische Familie um 1900

Samische Familie um 1900

Das Buch hält nicht einmal ansatzweise, was der Klappentext verspricht: Es ist trotz Leiche kein richtiger Krimi, da niemand ermittelt. Dafür gibt es Rückblicke, die nicht als Rückblicke erkennbar sind, außer, dass auf einmal mittendrin ein Toter handelt. Sieht man davon ab, dass es früh dunkel wird und es einen sehr losen Kontakt zu den Samen gibt (Im Buch sehr inkorrekt als Lappen bezeichnet), gibt es nichts, was nordskandinavisch an der Handlung ist.
Das Buch ist eher für Leser geeignet, die einen Histo-Roman lesen möchten, der realistisch wirkt und auf Emanzen verzichtet. Als solcher wird er aber nicht beworben.

Fazit

Wer einen klischeefreien Histo-Roman lesen möchte, ist mit dem Buch gut bedient. Ein Krimi ist es allerdings weniger.

Cecilia Ekbäck wurde in Schweden geboren, ihre Eltern stammen selbst aus Lappland. Schon als Jugendliche arbeitete sie als Journalistin und gewann bereits als Jugendliche ihren ersten literarischen Preis.
Nach ihrem Universitätsabschluss arbeitete sie für Unternehmen in Russland, Portugal, Frankreich und Deutschland und spricht seitdem fließend deutsch. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in London. „Schwarzer Winter“ ist ihr erster Roman.

Broschiert: 464 Seiten
Verlag: Droemer TB (3. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426304007
ISBN-13: 978-3426304006
Originaltitel: Wolf Winter
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,5 x 21,1 cm

2

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 106 Followern an