Abgebrochen: Harry Parker – Anatomie eines Soldaten

Captain Tom Barnes leitet einen Einsatz der britischen Armee, als er auf eine Landmine tritt. Zwei einheimische Jungen werden in den Konflikt hineingezogen, kaum ahnend, was dort geschieht. Auf allen Seiten verändert Gewalt das Leben von Grund auf.

In diesem ungewöhnlichen Roman erzählen die Gegenstände des Krieges: Turnschuhe, Soldatenstiefel, Helm, ein paar Dollar, eine Drohne, ein Fahrrad, ein militärischer Orden, ein Glas Bier, eine Schneeflocke, medizinisches Gerät und eine Landmine.

Fruchtbare Ebenen umgeben von waldlosen Bergen in Badachschan (1)

Die Geschichte, die Harry Parker erzählt, ist die seine, auch er verlor beide Beine im Einsatz. Das macht *Anatomie eines Soldaten* allerdings auch nicht unkomplizierter zu lesen. Man weiß teilweise gar nicht, was für ein Gegenstand seine Geschichte erzählt, zumal sich diese Erzählungen immer abwechseln und über das Buch verteilt sind.

Fazit

Mir war das Buch deutlich zu verwirrend. Der Ansatz ist wirklich interessant, aber man hätte weniger Dinge erzählen lassen müssen. Letztendlich hat das Buch mich über diese sehr unpersönliche Erzählweise auch nicht gepackt.

Harry Parker, aufgewachsen in Wiltshire, ging mit 23 Jahren zur britischen Armee und war im Irak und Afghanistan im Einsatz. Heute lebt er als Schriftsteller und Künstler in London.

Verlagsseite

ISBN 978-3-7109-0002-0
352 Seiten/ 14,5 x 21,0 cm
Hardcover mit Schutzumschlag
Österreich/Deutschland: 24,00 EUR
Schweiz: 32,50 CHF*
*empfohlener VK-Preis

(1) Julian-G. Albert – Flickr; CC BY 2.0
File:On the way to Baharak in Badakhshan3.jpg
Erstellt: 29. Juni 2010 https://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistan#/media/File:On_the_way_to_Baharak_in_Badakhshan3.jpg