Ian Caldwell – Das geheime Evangelium

Der griechisch-orthodoxe Priester Simon will sich in den Gärten von Castel Gandolfo heimlich mit dem Kurator einer Ausstellung treffen, die die Geschichte der Kirche verändern soll. Doch vor Ort findet er dessen Leiche. Schnell stellt sich heraus: Es war Mord – und Simon wird verdächtigt. Gleichzeitig wird in die Wohnung seines Bruders Alex eingebrochen. Alex versucht, einen Zusammenhang zwischen den Verbrechen herzustellen. Ist das geheime Evangelium, das ausgestellt werden sollte, der Grund? Alex ahnt, dass er der Wahrheit immer näherkommt, denn plötzlich wird er selbst gejagt.

Stadtplan des Vatikan (3)

Stadtplan des Vatikan (3)

Anmerkung: Der Klappentext irrt sich, Simon ist römisch – katholisch, sein Bruder Alex griechisch – katholisch.

Was allerdings wunderbar illustriert, wie dieser Roman, Thriller mag ich ihn nicht unbedingt nennen, Türen des Wissens auf unterhaltsame Weise öffnet – und auf jeden Fall intelligenter als Dan Brown. Ich wusste von der griechisch-katholischen Kirche bis jetzt gar nichts und auch nichts über das gespannte Verhältnis der orthodoxen Kirchen zur römisch-katholischen. In dem Buch erfährt man ganz nebenbei eine Menge über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Glaubensrichtungen, über das Leben im Vatikan, dessen Staatsangehörigkeit man sogar schon durch Geburt haben kann und dem Innenleben der Institution Kirche. Und so ganz nebenbei lernt man etwas über die Evangelienharmonie und das Turiner Grabtuch.

Dabei kommt sich der Leser nie belehrt vor, sondern erlebt eine sehr interessante Handlung. Spannung tritt dabei allerdings erst zum Schluss auf.

Das Einzige, was mir negativ aufgefallen ist, war die Formulierung, Maria und Josef wären in Nazareth *gelandet*. Da es sich nicht um Außerirdische gehandelt haben wird, gibt dieses schlampige Deutsch keinen Sinn – auch wenn bereits im *Qualitätsmedium* Die Zeit des Öfteren dieses Ordinärdeutsch zu lesen war. Die Formulierung gab es aber nur ein zwei Stellen.

Fazit

Das Buch hat mich bestens unterhalten und es geschafft, mich für Themenbereiche zu interessieren, von denen ich vorher nicht wusste, dass es sie gibt.

Ian Caldwell wurde 1976 in Washington, D.C., geboren. Sein Geschichtsstudium schloss er 1998 in Princeton ab. Er lebt mit seiner Ehefrau und seinem Sohn in Newport News, Virginia. Mit »Das letzte Geheimnis« hat er bereits einen internationalen Bestseller verfasst.

Wolfgang Thon lebt als freier Übersetzer in Hamburg. Er hat viele Thriller, u. a. von Brad Meltzer, Joseph Finder und Paul Grossman ins Deutsche übertragen.

Verlagsseite

Hier kann man sich für einen Besuch in Castel Gandolfo anmelden.

 Ian Caldwell Das geheime Evangelium Übersetzt von Wolfgang Thon Klappenbroschur, 560 Seiten Rütten & Loening 978-3-352-00666-1 16,99 € *) Inkl. 7% MwSt.

Ian Caldwell
Das geheime Evangelium
Übersetzt von Wolfgang Thon
Klappenbroschur, 560 Seiten
Rütten & Loening
978-3-352-00666-1
16,99 € *)
Inkl. 7% MwSt.

Arabic Diatessaron, Translated by Abul Faraj Al Tayyib from Syriac to Arabic, 11th century (1)

Arabic Diatessaron, Translated by Abul Faraj Al Tayyib from Syriac to Arabic, 11th century. Deutsch: Evangelienharmonie (1)

This panorama, shot from the top of St. Peter's Basilica, shows pretty much all that there is to Vatican City. Taken during our recent trip to Rome. Stitched from 4 handheld shots. The corners are missing, but I didn't want to crop it any more than I already did... (2)

This panorama, shot from the top of St. Peter’s Basilica, shows pretty much all that there is to Vatican City. Taken during our recent trip to Rome. Stitched from 4 handheld shots. The corners are missing, but I didn’t want to crop it any more than I already did… (2)

Stadtplan des Vatikan (3)

Stadtplan des Vatikan (3)

(1) By http://sepehr.mohamadi.name/download/Diatessaron_Arabic.pdf (transferred from en.wikipedia to Commons by User:Sreejithk2000 using CommonsHelper), Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10503237

(2) Von Marcus Winter from Potsdam, Germany – YOTOT(MC): Vatican panoramaUploaded by fetchcomms, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11100166

(3) Von Thomas Römer/OpenStreetMap data, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25208806