Jack London – Mord auf Bestellung

Spoiler

«Sie zahlen, wir morden!» lautet die Devise einer New Yorker Attentatsagentur. Einzige Bedingung: Die Liquidation des Opfers muss sozial nützlich und legitim sein … Mit «Mord auf Bestellung» brilliert der weltbekannte Abenteuerautor im Suspense-Genre. Nun erstrahlt sein wiederentdeckter Agententhriller aus dem Jahr 1910 in Eike Schönfelds Neuübersetzung.

10.000 $ für einen Polizeichef; 100.000 $ für einen zweitrangigen Monarchen; eine halbe Million für Seine Majestät, den König von England – Diskretion garantiert! Die Geschäfte der mordenden Moralfanatiker laufen prächtig, bis ein schwerreicher Philanthrop Verdacht schöpft und sie beauftragt, ihren eigenen Chef zu eliminieren: Auftakt einer Verfolgungsjagd quer durch die USA. Vor einer hawaiianischen Insel kommt es zum nalen Showdown … Dieser Agententhriller fesselt mit Dramatik, Action und spektakulären Wendungen. Zugleich wirft er hochbrisante Fragen auf: Welche Opfer darf ein Mensch im Namen einer höheren Moral in Kauf nehmen? Welcher Zweck heiligt welche Mittel? Und nicht zuletzt: Wie lässt sich eskalierende Gewalt eindämmen?

The Assassination Bureau, Ltd Author Jack London Robert L. Fish Language English Publication date 1963 Media type Print ISBN 0-14-018677-8

The Assassination Bureau, Ltd
Author
Jack London
Robert L. Fish
Language English
Publication date
1963
Media type Print
ISBN 0-14-018677-8

*Mord auf Bestellung* ist ein Thriller für diejenigen, die mal etwas komplett anderes lesen möchten. Ich wüsste keine Handlung, welche dieser gleicht.

Die Ausgangsbasis: Hall möchte eine Auftragskilleragentur auflösen. Aber die Auftragskiller sind ethische Mörder, welche nur töten, wenn dies gerechtfertigt ist. Mühsam gelingt es dem Chef, seinen Angestellten zu vermitteln, dass er nun das Opfer sein soll…und damit nimmt die Verwirrung und der Wahnsinn ihren Lauf… .

Der Thriller liest sich, als hätte man Le Carre mit Tom Sharpe gekreuzt: Alleine die ratlosen Faxe der verschiedenen Standorte, was denn nun zu tun sei, sind einfach unglaublich amüsant zu lesen.
Auf der Jagd stellen sich immer wieder die Fragen: Sind Regeln wichtiger als überleben? Muss man Prinzipien folgen, auch wenn sie sie die Selbstzerstörung bedeuten? Wann wird Logik destruktiv?

Mit dem Ende konnte ich leben und ich rate, die Fortsetzungen in dem Buch zu meiden und sich ein eigenes Schicksal für das Opfer auszudenken. Ganz einfach, weil die *Fortsetzungen* nur Skizzen sind, welche gar nicht angenehm zu lesen sind.

Fazit

Spannend, nachdenklich, amüsant – mir hat die Lektüre gefallen.

Jack London wird am 12. Januar 1876 in San Francisco geboren und wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Er schlägt sich als Fabrikarbeiter, Austernpirat, Landstreicher und Seemann durch, holt das Abitur nach, beginnt zu studieren, geht dann als Goldsucher nach Alaska, lebt monatelang im Elendsviertel von London, gerät als Korrespondent im russisch-japanischen Krieg in Gefangenschaft und bereist die ganze Welt. Am 22. November 1916 setzt der berühmte Schriftsteller auf seiner Farm in Kalifornien seinem zuletzt von Alkohol, Erfolg und Extravaganz geprägten Leben ein Ende.

Eike Schönfeld, geboren 1949, übersetzt seit 1986 englischsprachige Literatur, unter anderem Werke von J.D. Salinger, Jonathan Franzen und Jeffrey Eugenides. Er wurde vielfach ausgezeichnet: 2004 erhielt er den Ledig-Rowohlt-Übersetzerpreis, 2009 den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Übersetzung für Saul Bellows „Humboldts Vermächtnis“. 2013 wurde er für seine Übertragung von Sherwood Andersons „Winesburg, Ohio“ mit dem Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis geehrt.

 Aus dem Amerikanischen von Eike Schönfeld Mit Nachwort von Freddy Langer Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-7175-2426-7 € 24,95 [D] | € 25,70 [A] | CHF 32,50* (* empfohlener Verkaufspreis) Verlag: Manesse Erschienen: 29.08.2016

Aus dem Amerikanischen von Eike Schönfeld
Mit Nachwort von Freddy Langer
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7175-2426-7
€ 24,95 [D] | € 25,70 [A] | CHF 32,50* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Manesse
Erschienen: 29.08.2016

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 146 Followern an