Kurzbeschreibung
Was wäre, wenn wir die schlimmsten Erlebnisse unseres Lebens für immer aus unserem Gedächtnis löschen könnten?
Und was, wenn etwas dabei schief geht?
Viel stärker als der Splitter, der sich in seinen Kopf gebohrt hat, schmerzt Marc Lucas die seelische Wunde seines selbst verschuldeten Autounfalls – denn seine Frau hat nicht überlebt. Als Marc von einem psychiatrischen Experiment hört, das ihn von dieser quälenden Erinnerung befreien könnte, schöpft er Hoffnung. Doch nach den ersten Tests beginnt das Grauen:
Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht am Klingelschild. Dann öffnet sich die Tür – und Marc schaut einem Alptraum ins Gesicht …

Sebastian Fitzek (* 13. Oktober 1971 in Berlin) ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist.
Sebastian Fitzek lebt in seiner Heimatstadt Berlin und arbeitet bis heute in der Programmdirektion eines Berliner Radiosenders. Er studierte Jura bis zum ersten Staatsexamen, promovierte im Urheberrecht und arbeitete dann als Chefredakteur und Programmdirektor für verschiedene Radiostationen Deutschlands.


Wikipedia

Erste Sätze

Marc Lucas zögerte. Ließ den einzigen noch unversehrten Finger seiner gebrochenen Hand lange auf dem Messingknopf der alten Klingel ruhen, bevor er sich einen Ruck gab und drückte.

Letzer Satz

Nicht einmal ihre Augen blinzelten, als sich sehr viel später eine erste, hilflose Träne löste.

________

Das Buch erinnert stark an die Filme Memento und noch mehrThe Game: Die Umgebung erkennt einen nicht mehr und man findet sich in ihr nicht mehr zurecht. Das ist sicherlich spannend geschrieben und die Auflösung (Tipp in dem Zusammenhang: Die Agentenmacher)  ist durchaus schlüssig; ich bekomme mit Büchern von Fitzek nur langsam das Problem, dass es mir vorkommt, als hätte er einen Hauptplot entwickelt, der nun beliebig variiert wird, zu sehr erinnert *Splitter* an *Die Therapie*. Ich halte auch Sommer für ein Fitzek-Buch für eher ungeeigent, da in mir bei strahlendem Sonnenschein kein Bedrohungsgefühl aufkommen möchte, vielleicht hätte man sich bei Verlag darüber einmal Gedanken machen sollen.

Dazu kommt, dass 16,95 Euro für ein Buch, welches man in vier Stunden ausgelesen hat, eigentlich zu hoch sind.

Fazit:
Langsam kommt mir bei Fitzek der Verdacht, dass man alle Bücher kennt, wenn man eins gelesen hat. Wer es trotzdem lesen möchte, sollte auf Regenwetter warten.

Unter http://mpu-berlin.org/anfrage/ kann man überigs checken lassen, ob man schon einmal Teil eines Amnesieprojektes war, ich bin gespannt auf die Antwort 😛 . Auch gut:  Psychiatrische Privatklinik Bleibtreu 😉 – Leser sollten die Visitenkarte kennen, genau wie diesen Fragebogen.

Die Telefonnummer im Buch lautet 0049303406002320 bzw. 030-3406002320.

# Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
# Verlag: Droemer Knaur (2. Juni 2009)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3426198479
# ISBN-13: 978-3426198476
# Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15,2 x 3 cm

Büchereule

Spanksen

LillyBerry

splitter

Advertisements