Kurzbeschreibung
Erst sind es Kleinigkeiten: Konrad Lang legt aus Versehen seine Brieftasche in den Kühlschrank. Bald vergisst er den Namen der Frau, die er heiraten will. Je mehr Neugedächtnis ihm die Krankheit Alzheimer raubt, desto stärker kommen früheste Erinnerungen auf. Und das beunruhigt eine millionenschwere alte Dame, mit der Konrad seit seiner Kindheit auf die ungewöhnlichste Art verbunden ist.

Martin Suter (* 29. Februar 1948 in Zürich) ist ein Schweizer Autor.
Martin Suter lebt mit seiner Frau, der Mode-Designerin Margrith Nay Suter, und seiner Adoptivtochter abwechselnd auf Ibiza und in Guatemala, war Werbetexter und erfolgreicher Werber, etwa als Creative Director der renommierten Werbeagentur GGK und als Präsident des Art Directors Club der Schweiz. Parallel dazu hat er immer auch geschrieben, unter anderem Reportagen für die Zeitschrift Geo sowie zahlreiche Drehbücher für Film und Fernsehen.


Wikipedia

Ich verstehe nicht, warum die Zeit Small World in ihre Krimi-Reihe aufgenommen hat. Glaubt man der Zusammenfassung auf Wikipedia soll sogar noch etwas passieren. Ich habe auf Seite 140 von 240 abgebrochen, weil es auf Dauer ermüdend war zu lesen, wie die Krankheit fortschreitet und wie sich die Beziehung zu den Pflegern entwickelt; das ist für mich kein Krimi. Über die Alzheimer – Krankheit selbst erführ ich im Anhang mehr, als auf den 140 Seiten davor.

Fazit:

Schon der zweite Flop aus der Zeit-Krimireihe.

Small World (Roman) bei Wikipedia
Leseprobe

Büchereule