Alltag in Deutschland vor 2000 Jahren

– Reich bebildeter Überblick auf dem neuesten Forschungsstand
– Mit über 30 beliebten Ausflugszielen
Das militärische Leben der Römer fasziniert. Doch wer ermöglichte den Siegeszug der Legionäre? Die Händler, Handwerker und Bauern mit ihren Familien schufen die Grundlage für die römische Expansion. Umfangreiche Grabungen der vergangenen Jahre geben bessere Einblicke in den Alltag einheimischer und römischer Familien und ermöglichen neue Rekonstruktionen großer Landgüter, luxuriöser Villen und prächtiger Thermen beliebte Ziele für Touristen, Schulklassen und Familien.
Wie lebten und arbeiteten die Menschen auf dem Land? Wo entspannten sie sich? Welche Götter verehrten sie? Nach einer Einführung stellen die Autoren auf jeweils ein bis zwei Doppelseiten wichtige Villen, archäologische Parks und Museen mit beeindruckenden Funden vor.

Über den Autor

Vera Rupp ist stellvertretende Landesarchäologin von Hessen.Heide Birley arbeitete als Römerexpertin im Hessischen Landesamt für Denkmalpflege.

Das Buch bietet eine hervorragende Ergänzung zu Das alte Rom – Leben und Alltag; während letzteres tiefgründig in alle Aspekte des römischen Lebens einführt, konzentriert sich *Landleben im römischen Deutschland* auf die Eigenheiten des Landlebens.

Nachdem 60 Seiten die römische Kultur auf dem Land (jenseits der Alpen) vorgestellt wurden sind, werden Überreste von Villen, Bauernhöfen und Dörfer vorgestellt. Die Orte sind dabei auf Südbayern, Südhessen, Saarland, Rheinland-Pfalz und NRW westlich des Rheins verteilt; für Leser, die weit von diesen Regionen weg wohnen, sind die Vorstellungen der Ausflugsorte daher nur sehr bedingt von Wert.

Positiv fällt auf, dass die Karten, Fotos und Texte sehr übersichtlich gestaltet sind und mit einer roten (in aller Regel Anfahrtsbeschreibungen) und einer blauen (weiterführende Literatur) Info-Box enden. Allerdings ist die weiterführende Literatur oft relativ als, teilweise aus den 80er Jahren, was evtl. das Recherchieren per Schneeballsystem in Leere laufen lassen. Ich habe es allerdings nicht ausprobiert, es ist lediglich eine Vermutung, da es z.B. über die Haselburg ein aktuelles Buch aus dem Theiss-Verlag gibt. Es hat mich gewundert, dass die Möglichkeit vertan wird, auf eigene Produkte hinzuweisen.
Pro Objekt stehen zwei Seiten zur Verfügung, lediglich die Saalburg bekommt mehr Platz. Was mir fehlte waren Anfahrtsskizzen, sodass man dafür auf die angegebenen Internet-Seiten gehen muss.

Fazit:

Die ersten 60 Seiten sind für alle aufschlussreich, die am römischen Landleben interessiert sind; die Reiseziele wenden sich eher an Bewohner Süd- und (Süd)west-Deutschlands.

– Danke an den Theiss-Verlag für das Rezi-Exemplar-

Römische Antike wird lebendig – Die Römer erwandern

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Theiss (1. April 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3806225737
ISBN-13: 978-3806225730
Größe und/oder Gewicht: 30,4 x 25 x 3 cm

Advertisements