Die Generalin von Palikow versammelt ihre Großfamilie zur Sommerfrische an der Ostsee. Irritierend und faszinierend zugleich gerät ein seltsames Paar in den Mittelpunkt: die wunderschöne Gräfin Doralice, die ihren alten Gemahl verlassen hat, und ihr neuer Lebenspartner, der Maler Hans Grill. In der Enge der Idylle zwischen Meer und Dünen entsteht bald ein schicksalhaftes Beziehungsgeflecht, voller Erotik und Dramatik.

Eduard von Keyserling, der »baltische Fontane«, und seine Geschichte der schönen Gräfin Doralice, die im Mittelpunkt dieses Sommer-Romans steht, wurden im „Literarischen Quartett“ einhellig gefeiert.

Leider nicht das richtige Buch, wenn man gerade aus lauter Wut von Mordphantasien*** geplagt wird. Sicherlich nicht schlecht, ich mache später noch einmal einen Anlauf.

***
Da hat jemand eine Adoptivmama getötet, ein süßes Pony geköpft und ihm die Kopfhaut abgezogen. Ich bin für in Streifen schneiden und an die Schweine verfüttern. Auf jeden Fall brauche ich jetzt ein ordentlich blutrünstiges Buch.

Alternativ wäre das zu überlegen, aber wie bringt man ein Pferd dazu?

Ich bin so unglaublich wütend, der Typ kann froh sein, dass ich im Gefängnis nicht an ihn rankomme -.- .

Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; Auflage: 6. Auflage. (1. Mai 1998)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423125500
ISBN-13: 978-3423125505
Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 12,1 x 1,5 cm

1