Als ihr Mann spurlos verschwindet, ist Antonia die Einzige, die nicht an seinen Tod glaubt. Doch wie gut kannte sie Pascal wirklich, mit dem sie nur drei Jahre verheiratet war und der in Frankfurt als Investmentbanker Millionen gemacht hat? Je mehr Nachforschungen sie anstellt, desto mehr Fragen bleiben unbeantwortet. Und sie lassen einen Verdacht aufkeimen, der Antonia in ihren Grundfesten erschüttert …

– Massive Spoiler ! –

Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse von Reinhard Dachlauer Eva Kröcher - Wikipedia

Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse von Reinhard Dachlauer
Eva Kröcher – Wikipedia

Die Rollenverteilung ist klar: Die Wohlhabenden und die Banker (zum größten Teil identisch) sind die Bösen und Schmierigen in dem Buch, während der Polizist mit Dreitagebart und Lederjacke durch die Gegend zieht. (Ich stelle mir die Aufmachung lieber nicht bei einer Durchsuchung vor.)

Alles schön gemäß dem Zeitgeist, mutig wäre es gewesen, die Rollen umzudrehen. Ein richtig guter Twist wäre es gewesen, wenn vormals unsympathische Figuren am Ende gut dagestanden hätten. Die Figuren sind entweder fies (und mehr oder weniger schuldig) oder nett und unschuldig, Überraschungen bleiben dem Leser erspart. Einzig Tante Dora, die als Betrügerin aus Kanada in die USA fliehen musste, wirkt in dem ganzen Buch lebendig und wie ein sympathisches Schlitzohr.

Antonia (Tony) als Hauptfigur stolpert durch die Handlung und wirkt auch extrem unglaubhaft, mit ihrer Tour, unbedingt als Übersetzerin zu arbeiten zu wollen (was ständig dem Leser unter die Nase gerieben wird), obwohl sie im Jahr damit weniger verdienen wird, als ihr Mann in einer Stunde.
Das Buch wirkt einfach zu glatt und auch die Handlung geht zu leicht durch.

Fazit

Das Buch ist aalglatt und die Handlung zu zeitgeistig geraten.

Sophie Miller ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die bereits mehrfach ausgezeichnete Romane veröffentlicht hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Leseprobe

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35727-3
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50* (* empf. VK-Preis)
Erscheinungstermin: 8. Juli 2013

1