Unternehmen Sie eine Weltreise zu den heiligen Bergen dieser Erde. Zum Adam’s Peak in Sri Lanka auf den Adam nach seiner Vertreibung aus dem Paradies fiel. Zum Olymp auf dem sich Zeus und Hera vergnügten. Oder nach Afrika, um das zu Hause von Ngai, dem Gott der Massai, welches sich sowohl auf dem Mount Kenya als auch auf dem Kilimanjaro befindet, zu besuchen. Dieser wunderbare Band spürt diesen Mythen in Wort und Bild nach.

Mount Shasta. Noch immer halten die amerikanischen Ureinwohner am und auf dem Berg Rituale ab; vor allem Heilungsrituale in der Nähe von Quellen. Foto: Ewen Denney

Mount Shasta. Mpcj immer halten die amerikanischen Ureinwohner am und auf dem Berg Rituale ab; vor allem Heilungsrituale in der Nähe von Quellen.
Foto: Ewen Denney

Ich gebe es gleich zu: Der Olymp war eine Enttäuschung. Allerdings nicht wegen der erstklassigen Fotos, sondern weil ich ihn mir idyllischer vorgestellt habe, als den Geröllhaufen, der den Gipfel bildet.

Dafür entschädigen die anderen Fotos um so mehr, wie die rotglühenden Berge des Sinai am Katharinenkloster, der erhabene Kilimandscharo, auf welchen es wohl richtige Eisschluchten gibt; die wunderbaren Mount Shasta und Mount Rainier, bei deren Umgebung man sich an eine gewaltige Version der Alpen erinnert fühlt und natürlich der Uluru (Ayer`s Rock) in Australien, dessen Schattenspiel der Photograph eindrucksvoll festgebannt hat.

Dankbarerweise zeigt der Bildband nicht nur die Berge, sondern auch das Leben um diese herum. Das ist insofern wichtig, als dass man sich dadurch gerade in Asien und Afrika sehr gut eine Vorstellung davon machen kann, wie der Mensch und die Natur in dem Regionen verbunden sind.

Fazit

Auch wenn die Fotos teilweise ein wenig klein sind, überwiegend eine halbe Seite, sind sie ausgesprochen beeindruckend. Dazu kommt ein sehr informativer Text, welcher in Kombination mit den Fotos die Bedeutung der Berge für die dort lebenden Menschen sehr gut vermittelt.

Verlagsseite

Ebenefalls interessant sein könnte: Robert Yarham – Landschaften lesen: Die Formen der Erdoberfläche erkennen und verstehen

Pierre Chavot, angesehener Historiker, hat schon viele Bücher über Bildung veröffentlicht.

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Frederking & Thaler Verlag GmbH (4. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 395416115X
ISBN-13: 978-3954161157
Größe und/oder Gewicht: 31,6 x 24,6 x 2,4 cm

3