In diesem großen Text-Bild-Band erzählt der bekannte Marinehistoriker Jann M. Witt von Entdeckern und Piraten, von Admiralen und Meuterern, von Händlern und Reedern. Die historischen Porträts ergeben zusammengefügt eine faszinierende Schifffahrtsgeschichte, die sich von der Antike bis nach 1945 spannt.Die Geschichte der Seefahrt ist eine Geschichte der Männer, die als Händler, Krieger und Entdecker hinausfuhren und die Weltmeere eroberten. In diesem großen Text-Bild-Band erzählt der Marinehistoriker Jann M. Witt von diesen Männern, von Admiralen und Reedern, Meuterern und Piraten. Antike Flottenkomandanten sind ebenso darunter wie Leif Erikson, Ferdinand Magellan oder Yamamoto, der Kopf hinter dem Angriff auf Pearl Harbor. Die historischen Porträts ergeben zusammengefügt eine faszinierende Schifffahrtsgeschichte, die sich von der Antike bis nach 1945 spannt. In Kästen erfährt der Leser Wissenswertes über den Seekrieg in der Antike, über die Hanse oder Piraten im Mittelmeer. Ein Buch für jeden, der sich für Geschichte und Kultur der Seefahrt interessiert.

Thomas Cochrane, 10th Earl of Dundonald, der *geborene Freibeuter*.

Thomas Cochrane, 10th Earl of Dundonald, der *geborene Freibeuter*.
Er inspirierte C. S. Forester zu seiner Saga um Horatio Hornblower .

Dass Cooks Crew eigentlich nur helfen sollte, einen Venustransit zu beobachten und bei der Gelegenheit Australien entdeckte, sollte bekannt sein. Genau wie Christoph Kolumbus, der Amerika wiederentdeckte und Leif Errikson, auf den die ersten europäischen Siedlungen in Nordamerika entdeckte.

Aber bereits von Pythreas von Massila gehört, auf den der Begriff *Thule* zurückgeht und der als erster eine Verbindung zwischen den Breitengrad und der Tagesdauer herstellte? Von Zehng He, die afrikanische Küste entlangfuhr? Yamamoto Isoroku, welcher den Angriff auf Pearl Habour plante?

Denkmal für Pytheas an der Börse von Marseille Foto: Rvalette - Wikipedia

Denkmal für Pytheas an der Börse von Marseille
Foto: Rvalette – Wikipedia

Unterteilt in vier Kapitel (Navigare necesse est: Seefahrer in der Antike); Zu neuen Ufern: Seefahrer im Mittelalter; Helden und Entdecker: Seefahrer der frühen Neuzeit; Kämpfer und Draufgänger: Seefahrer der Moderne) stellt das Buch die Biographien von 21 Seefahrern vor.
Dabei wurde auf eine gute Durchmischung geachtet, neben den üblichen Verdächtigen wie Cook, Kolumbus, Nelson und Canaris, wurden auch zahlreiche Unbekannte aufgenommen, wie Soren Norby, John Paul Jones oder Reinhard Scheer.
Die Informationsdichte ist der hoch, jedoch ist der Text sehr angenehm zu lesen. Jedes Kapitel ist ausreichend bebildert, um sich einen Eindruck von der Person und ihren Fahren machen zu können.
Eine Chronologie und Bibliographie runden das Buch ab.

Fazit

Wer anfangen möchte, sich mit Seefahrtsgeschichte zu beschäftigen, findet mit dem Buch einen sehr guten Ausgangspunkt. Fortgeschrittene werden weniger Neues finden.


Jann M. Witt, Dr. phil., ist Historiker des Marinebunds. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte der Seefahrt.

Witt, Jann M.
Eroberer der Meere
Krieger, Händler und Entdecker von der Antike bis heute
2014. 1. Auflage
192 Seiten mit rund 100 farbigen Abbildungen und 10 Karten. 22 x 29 cm, Gebunden mit Schutzumschlag.
ISBN 978-3-8062-2597-6
EURO 39,95

3