Ein herzerwärmender Roman über Treue, Mut und Liebe in schweren Zeiten

Sommer 1919: In einer kleinen französischen Stadt sitzt der Kriegsheld Jacques Morlac in Untersuchungshaft . Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, und er ist gefangen in seinem Stolz. Er wurde eingesperrt, weil er den ihm verliehenen Tapferkeitsorden seinem Hund ans Halsband heftete, anstatt die Ehrung anzunehmen. Warum aber will er nun seinen treuen Gefährten, der sich vor dem Kerker die Kehle aus dem Leib bellt, nicht zu sich lassen? Und warum verweigert er auch Valentine, der Mutter seines kleinen Sohnes, die sehnsüchtig auf seine Rückkehr gewartet hat, das Wiedersehen? Keine leichte Aufgabe für Richter Lantier de Grez, Licht in diesen rätselhaften Fall zu bringen.

Drei Menschen und ein Hund, der Schlüssel zu diesem herzzerreißenden menschlichen Drama, dem eine wahre Begebenheit zugrunde liegt …

Das Buch hat mir nichts gesagt und nichts gebracht.

Ein gefangener Soldat erzählt einem Untersuchungsrichter seine Geschichte und das war es gewesen. Wobei ich zugeben muss, dass ich die Entscheidung des Richters, und damit den Clou der Geschichte, nicht verstanden habe.

Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann Verlag (10. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570102521
ISBN-13: 978-3570102527
Originaltitel: Le collier rouge
Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 2 x 20,5 cm

1

Advertisements