Annie sollte glücklich sein: Zusammen mit ihrem Mann William, einem einflussreichen Polizeioffizier, und ihrer Tochter Elizabeth lebt sie ein beschauliches Leben. Aber dennoch – etwas fehlt. Als ihre Jugendliebe Tom aus dem Gefängnis entlassen wird und den Kontakt zu ihr sucht, weiß sie auch, was sie vermisst hat. Kopflos und voller neuer Lebenslust lässt sie sich auf ein Abenteuer ein – nicht ahnend, dass sie bald mit einem schweren Schicksalsschlag dafür bezahlen muss …

Das Buch entwickelt zwar einen gewissen Zug, welches den Leser dazu bringt, es durchzulesen, aber gleichzeitig ist es so stromlinienförmig geschrieben, dass man den Mörder die ganze Zeit zu kennen glaubt und nur noch eine Bestätigung braucht. Auf den letzten Seiten kommt dann zwar eine ganze andere Aufklärung, was den mangelnden Suspense während des Lesens nicht ersetzt.

Die Handlung spielt vor dem Hintergrund der Bergarbeiterstreiks der 80er Jahre, in dem Krimi *Nacht unter Tag* jedoch atmosphärischer umgesetzt worden ist. Diese fehlt leider komplett.

Fazit

Ein einfach zu lesender Roman, welcher zwar einen gewissen Sog entwickelt, ohne letztendlich überzeugen zu können.


Lesley Turney, geboren in Sheffield, arbeitet als Texterin und lebt mit ihren drei Söhnen und ihrem Partner in Bath. Nach »Die fremde Frau« und »Das Dornenhaus« und ist »Das Flüsterhaus« ihr dritter Roman bei Piper.

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (13. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492303587
ISBN-13: 978-3492303583
Originaltitel: Your beautiful lies
Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,2 x 19,1 cm

1

Advertisements