Zwei kleine Mädchen verschwinden. Drei Menschen werden grausam hingerichtet. Und wer ist die »Hexe«, von der die Kinder erzählt haben?

Den Berliner Kommissar Nils Trojan erwartet ein alptraumhaftes Szenario, als er mitten in der Nacht am Schauplatz eines Verbrechens eintrifft: Das männliche Opfer wurde in seiner eigenen Küche auf grausame Weise hingerichtet, der Körper ist arrangiert zu einem grotesken Tableau. Noch bevor Trojan Atem holen kann, schlägt der Mörder wieder zu – und wieder trägt die Leiche die unverwechselbare Signatur des Täters.

Trojan hat nicht den geringsten Anhaltspunkt, doch dann verschwindet plötzlich die kleine Sophie, dicht gefolgt von ihrer Freundin Jule, von der ebenfalls jede Spur fehlt. Langsam beschleicht ihn der Verdacht, dass ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht – denn zwei Fragen gehen Trojan nicht aus dem Kopf: Warum haben die Kinder von einer mysteriösen „Hexe“ gesprochen, die sie in Angst und Schrecken versetzt? Und warum fühlte er sich beim Anblick der Mordopfer fatal an ein bekanntes Kindermärchen erinnert?

Ich habe selten ein Buch gelesen, welches ein so wirre Erzählstruktur aufweist wie *Das Hexenmädchen*- In jedem Absatz geht es um eine andere Figur, welche mit *sie* und *er* bezeichnet wird, munteres Rätselraten, um wen es geht, ist also angesagt. Vor allem bekommen die Figuren dadurch nicht einmal den Ansatz von Tiefe.

Ähnlich tiefgründig wird die Geschichte erzählt, bis Seite 150 ging es gefühlt 20-30 Seiten um die die Morde, ansonsten um das nicht sonderlich spannende Privatleben der Figuren.


Fazit

Ich mochte das erste Buch von Max Bentow (zumindest in meiner Erinnerung), *Das Hexenmädchen* hat leider keinen Faden, an dem ich mich festhalten konnte.

Leseprobe

Max Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Max Bentow lebt in Berlin.

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Page & Turner (21. Juli 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442204313
ISBN-13: 978-3442204311
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3,7 x 21,8 cm

41sE55wfy3L

Advertisements