Keine andere Liebesgeschichte hat das Publikum auf der ganzen Welt so mitgerissen wie diese große Saga um die verwöhnte Scarlett O’Hara und ihren zynischen Verehrer Rhett Butler.Mit einzigartiger Intensität zeichnet Margaret Mitchell nach, wie eine große Liebe zerbricht und lässt gleichzeitig eine längst vergangene Epoche lebendig werden. Die Südstaatlerin Scarlett O’Hara ist jung und vom Leben verwöhnt. Als Tochter eines Plantagenbesitzers lebt sie im Luxus auf dem Familiengut Tara, und es mangelt ihr nicht an Verehrern. Doch der Ausbruch des Bürgerkriegs verändert mit einem Schlag alles. Plötzlich muss Scarlett mit aller Kraft um die Erhaltung ihres Familienbesitzes kämpfen. Ein Mann taucht immer wieder in ihrem Leben auf und steht ihr in den Wirren der Nachkriegszeit bei: der skrupellose Kriegsgewinnler Rhett Butler. Zwischen ihm und Scarlett entwickelt sich eine große Liebe, doch beide sind auch viel zu stolz und eigensinnig, um diese Liebe zu leben… Margaret Mitchells Klassiker wurde sofort nach Erscheinen im Jahre 1936 zum Bestseller und hat seitdem Millionen Leser auf der ganzen Welt begeistert. Die legendäre Verfilmung drei Jahre später machte Vivien Leigh als Scarlett und Clark Gable als Rhett zum berühmtesten Liebespaar der Filmgeschichte.

Charleston in Ruinen im letzten Kriegsjahr 1865 (1)

Charleston in Ruinen im letzten Kriegsjahr 1865
(1)

Über 12 Jahre begleitet man Scarlett O´ Hara durch die Wirren des Amerikanischen Bürgerkrieges und darüber hinaus. Den Film habe ich als eine ziemlich wüste Liebesschmalzorette in Erinnerung, der dem Buch nicht ansatzweise gerecht wird, weder in der Handlung noch in der Charakterzeichnung.

Das Buch legt sehr viel Wert darauf, den damaligen Lebensstil der Südstaatler nachzuzeichnen , aber auch das Leiden während des Krieges, die Kriegsverbrechen der Unionisten und der mühsame Wiederaufbau spielen eine große Rolle.
Auch das Handeln der Personen, allen voran O`Hara und Butler wirkt sehr plausibel und sehr durchsetzungsstark. Gerade O`Hara ist zwar die absolute Verkörperung in Bezug Egozentrik, Eitelkeit und Egoismus, wodurch sie aber auch die einzige ist, die alles zusammenhält und auch das Überleben der anderen sichert, welche ohne sie mehrfach dem sicheren Tod ausgeliefert gewesen wären – um zum Dank, mit Ausnahme Melanies, Ablehnung zu ernten.
Den Gegenpol dazu bildet Rett Butler, der ihr zwar mehrmals aus der Patsche hilft, aber ansonsten Gewinn aus dem Krieg zieht, während Scarlett alles zu verlieren droht.

Es ist schade, dass es ein regelgerechtes Ehedrama mit den beiden gab, wobei die Schuld durchaus gleichmäßig verteilt ist. Leider wird die Geschichte durch den Film oft darauf reduziert, dabei macht die Beziehung der beiden zueinander gefühlt ein Drittel des Textes aus.

Obwohl in dem Buch sehr viele Personen vorkommen, habe ich nie den Überblick verloren.

Fazit

Wenn man einmal angefangen hat, das Buch zu lesen, mag man gar nicht mehr aufhören.

Rezi August 2008

Verlag: Claassen Verlag Hamburg, (1937)
Sprache: Deutsch
ASIN: B002PJIVI2
Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13 x 4,8 cm

21K3ntM+qYL

(1) Mathew B. Brady – http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Charleston_ruins.jpg

Ruins at Charleston, South Carolina

Advertisements