Mit gesundem Respekt vor den Fakten und gesundem Appetit auf eine Extraportion Seemannsgarn erzählt Doris Brockmann in dieser gewitzten Fernreportage über die dänischen Erbseninseln allerhand Begebenheiten aus den Bereichen Geschichte und Geographie, Flora und Fauna, Kulinarik und Bevölkerungsentwicklung, Kultur und Sport. ‚Ein Fünkchen Wahrheit steckt in jeder dieser Passagen – mehrenteils sogar ein kapitaler Funke.‘ (Doris Brockmann)

Christiansø 2001, Wikipedia: Die Erbseninseln (1)

Christiansø 2001, Wikipedia: Die Erbseninseln
(1)

Das Buch war…seltsam.

Auf der einen Seite erfährt man zwar viel über die Inselgruppe, auf der anderen weiß man nie so richtig, was jetzt Satire und was Information ist. Es ist auf jeden Fall ein etwas anderer Reisebericht. Nett fand ich, dass eine Insel mit der Form eines Seepferdchens verglichen wurde, überhaupt wurde das Buch mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Blick von Frederiksø auf Vesterskær und Græsholm (2)

Blick von Frederiksø auf Vesterskær und Græsholm
(2)

Einen großen Makel hat das Buch, und das ist der Preis. Der Umfang dürfte etwas länger als eine Reportage in Mare sein und dafür sind 19 Euro deutlich zu viel.

Fazit

Amüsant, aber deutlich zu teuer.

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Edition Krill; Auflage: 1 (8. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3902919019
ISBN-13: 978-3902919014
Größe und/oder Gewicht: 10,3 x 1,5 x 16 cm

21K3ntM+qYL

(1) „Denmark island Christianso from Ertholmene archipelago“ von Arek – Eigenes Werk. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Denmark_island_Christianso_from_Ertholmene_archipelago.jpg#/media/File:Denmark_island_Christianso_from_Ertholmene_archipelago.jpg
(2) „Frederiksø Vesterskær Græsholm“ von Hans-Peter Balfanz – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frederiks%C3%B8_Vestersk%C3%A6r_Gr%C3%A6sholm.JPG#/media/File:Frederiks%C3%B8_Vestersk%C3%A6r_Gr%C3%A6sholm.JPG

Advertisements