Seit vor acht Jahren seine Frau Elisabeth von einem Serienkiller entführt und ermordet wurde, ist der Kinderarzt David Beck ein gebrochener Mann. Bis ihm jemand eine verschlüsselte Botschaft zuspielt. Daraus scheint hervorzugehen, dass seine Frau noch am Leben und das Verbrechen nie wirklich geschehen ist. Gleichzeitig warnt man ihn, kein Wort davon zu verraten. Doch als kurz darauf das FBI auftaucht und David selbst des Mordes an seiner Frau verdächtigt, bleibt ihm keine andere Wahl, als sich auf die Suche nach Elisabeth zu machen. Eine Suche, aus der bald eine lebensgefährliche Jagd wird …

*Kein Sterbenswort* ist anscheinend ein älterer Coben, der neu veröffentlicht worden ist. Ich habe eine alte Ausgabe des Goldmann-Verlages von 2006 gefunden und 2008 wurde das Buch verfilmt.

Für den Autor ist das Buch eher dünn, gerade mal 300 Seiten, welche sich gut an einem Nachmittag weg lesen lassen.
Auch wenn ich wissen wollte wie es ausgeht, obwohl alle Coben-Krimis grundsätzlich den mehr oder weniger identischen Schluss haben, empfand ich die Handlung wenig raffiniert und die Figuren als sehr platt. Durch den erwartbaren Ausgang der Geschichte hatte der vorgesehene Twist seine Wirkung komplett verloren.

Fazit

Cobens Krimis leiden darunter, dass sie alle den gleichen Schluss haben, so auch dieser.

Leseprobe

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang elf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem „Edgar Award“, dem „Shamus Award“ und dem „Anthony Award“.
Für „Ein verhängnisvolles Versprechen“ ist er 2006 mit dem „Quill Book Award“ in der Kategorie „Mystery / Suspense / Thriller“ ausgezeichnet worden. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442482658
ISBN-13: 978-3442482658
Originaltitel: Tell No One
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,5 x 18,7 cm

2

Advertisements