Mit siebzehn liegt ihr die Welt zu Füßen: Maria Stuart, Königin von Schottland durch Geburt; Königin von Frankreich durch ihre Ehe mit dem französischen Dauphin; und Königin von England – zumindest nach katholischer Auffassung, welche die Abkunft Elisabeths, der Tochter Heinrichs VIII., als illegitim ansieht. Ein Jahr später sind ihre Träume zerplatzt wie eine Seifenblase. Ihr Gatte, der kränkliche Franz II., ist tot. Elisabeth I., ihre große Rivalin, hält den Thron Englands mit diplomatischem Geschick und wachsender Anerkennung. Und so geht Maria, Königin der Schotten, zurück in das neblige, barbarische Land, das sie als Kind verlassen hatte. Und dessen Volk sich inzwischen zu einem anderen Glauben bekehrt hat. Eine katholische Königin in einem protestantischen Land, das im Innern von alten Fehden zerrissen und von außen durch den stets präsenten englischen Feind belauert wird – wem kann sie vertrauen? Der erste Mann, den sie zu lieben glaubt, erweist sich als Schwächling; der zweite als Mörder. Als dann das Volk sich gegen sie empört, zwingen die Adligen sie, zugunsten ihres Sohnes abzudanken und zu fliehen. Ihre jahrelange Gefangenschaft in England und ihr Tod durch das Beil des Henkers – das alles ist Geschichte

Geburtsort der Maria Stuart: Linlithgow Palace (1)

Geburtsort der Maria Stuart: Linlithgow Palace (1)

Obwohl das Buch sehr gut geschrieben ist, hat mich die Lektüre sehr angestrengt. Das liegt erst einmal an der Dicke und auch an dem Perspektivwechsel; mal ist von *Maria* die Rede, dann wieder von *ich* (aus der Sicht Maria Stuarts).
Wer, wie ich, nicht gerne Sachbuch-Biographien liest, der kommt voll auf seine Kosten. Genau wird das Leben der Maria Stuart nachvollzogen, bei der Beschreibung des Charakters wird sich die Autorin freilich Freiheiten erlaubt haben. Das geht sicherlich auch gar nicht anders.

Georges Maria Stuart wirkt sehr naiv, unfähig politisch zu handeln, da sie weder Charaktere noch Intrigen wirklich einzuschätzen vermag. Aber gerade dies macht die Handlung sehr glaubwürdig.

Fazit

George zeigt glaubwürdig auf, warum Maria Stuart zwangläufig scheitern musste.

Taschenbuch: 1212 Seiten
Verlag: Lübbe; Auflage: 10 (1995)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404124278
ISBN-13: 978-3404124275
Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,1 x 5,2 cm

21K3ntM+qYL

(1) „Linlithgow Palace NW 03“ von Alex Sanz – Flickr: _MG_9863. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Linlithgow_Palace_NW_03.jpg#/media/File:Linlithgow_Palace_NW_03.jpg

Advertisements