Ein abgeschiedenes Dorf in den Bergen, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint: Seit Generationen ist das Haus nahe der Kapelle die Heimat von Elviras Familie. Das ruhige Leben der Bäuerin wird aber für immer zerstört, als sie eines Tages einen schrecklichen Fund auf dem Nachbarshof macht – ein Toter, auf ein Wagenrad gebunden, grausam hingerichtet. Und dies ist erst der Anfang eines entsetzlichen Mordens, das kein Ende zu nehmen scheint. Da entdeckt Elvira, dass eine alte Heiligenlegende der Schlüssel sein könnte. Doch während sie noch verzweifelt versucht, die Logik des Täters zu begreifen, schneiden Schnee und Eis das kleine Dorf von der Außenwelt ab. Niemand kann mehr entkommen – und Elvira ahnt, dass der Mörder auch sie nicht verschonen wird …

(1)

(1)

Es gibt sie noch, die originellen Krimis. Man muss sie nur finden, und *Milchsblut* gehört dazu. Dabei ist es gar nicht einmal so einfach, zu beschreiben, was denn nun das Besondere ausmacht. Hier ein Versuch:

Ein sehr kleines Dorf oben auf einem hohen Berg. Das Wort *Dorf* ist schon übertrieben, eher ein paar Höfe. Eine überschaubare Anzahl an Personen, die schnell noch überschaubarer wird. Ich hatte zwar den richtigen Verdacht bezüglich des Mörders, aber nur hauchdünne Indizien. Am Ende bleibt nur noch eine Familie + ein Feriengast, von denen dann jeder in Frage kommt. Dazu kommt die beklemmende Abgeschnittenheit, denn durch einen Schneesturm kommt niemand mehr hinauf- und hinunter. Zumindest nicht bis auf den allzu neugierigen Pfarrer. Und das Morden geht grausam weiter, während eines Stromausfalls spitzt sich die Lage erheblich zu… .

Ein Reißer ist das Buch nicht, dennoch wollte ich immer weiter wissen, wie die Handlung weitergeht. Es gab ein paar winzige Logikfehler, wie Mobilfunkempfang und ein locker laufendes Internet oben auf dem Berg, welche die Handlung aber nicht störten.

Fazit

Beklemmend, spannend und vor allem: Absolut originell in der Tatplanung und – auführung, wenn auch nicht im Tatmotiv.

Verlagsseite

Clara Weiss, geboren 1976 in Thüringen, hat Literaturwissenschaften in Berlin und Bologna studiert. Sie ist im Verlagswesen tätig und lebt mit ihrer Familie in München.

 € 9,99 [D] € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis) Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48360-0

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48360-0

(1) Von Photograph by Keith Halstead, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=257081 Lauterbrunnental

Advertisements