Dunkle Experimente im Paris der Jahrhundertwende

Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: Der junge Arzt Paul Clément tritt eine Stelle im berühmten Krankenhaus La Salpêtrière an. Sein Interesse gilt vor allem den Patienten, die nach einem Herzstillstand wiederbelebt wurden. Sie berichten, auf der Schwelle zwischen Leben und Tod für einen kurzen Moment den Himmel erlebt zu haben. Neugierig lässt Clément sich auf ein riskantes Experiment ein: Er will am eigenen Leib erfahren, was es heißt, zwischen Leben und Tod zu schweben. In letzter Sekunde wird er wiederbelebt, doch nach dieser Erfahrung ist er nicht mehr derselbe. Verfällt der Arzt langsam dem Wahnsinn – oder ist es möglich, dass er nicht allein wieder ins Leben zurückgekehrt ist? Hat ein Dämon, so alt wie die Menschheit selbst, von ihm Besitz ergriffen?

Hochmittelalterliche Darstellung der Hölle im Hortus-Deliciarum-Manuskript der Herrad von Landsberg (um 1180)

Hochmittelalterliche Darstellung der Hölle im Hortus-Deliciarum-Manuskript der Herrad von Landsberg (um 1180) (1)

Das Buch war mal etwas komplett Anderes, als ich es sonst gewohnt bin. Schwarze Magie, Experimente mit Leichen, der Erzähler wird von einem Dämon befallen, was sein Leben nicht gerade einfacher macht. Erst dachte ich, er wird zum Vampir, da er auf einmal ganz gerne Bluttropfen trinkt, aber das war es dann doch nicht. Besonders interessant ist dann die Fahrt in die Hölle und zurück, aber deren Umstände möchte ich hier nicht verraten.

Die ganze Atmosphäre des Buches ist schön schaurig-düster.

Schloss La Chatonnière - Vorbild für das Schloss im Buch (2)

Schloss La Chatonnière – Vorbild für das Schloss im Buch (2)

Einige Szenen aus dem Buch kann man getrost als geklaut betrachten – wie wenn sich ein Mädchen in den der Luft zu drehen beginnt. Über in Glaskugeln eingeschlossene Dämonen, kann ich dagegen eher schmunzeln. Insgesamt macht das Buch einen runden Eindruck.

Fazit

Das Buch war spannend und originell.

F. R. Tallis, eigentlich Frank Tallis, ist Schriftsteller und praktizierender klinischer Psychologe. Neben einer Vielzahl an wissenschaftlichen Veröffentlichungen ist er vor allem für seine Erfolgsserie um den Wiener Psychoanalytiker Max Liebermann bekannt, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Tallis lebt in London.

Verlagsseite

 € 9,99 [D] € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis) Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-74466-4 Erschienen: 10.02.2014

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-74466-4
Erschienen: 10.02.2014

(1) Von Herrad von Landsberg – Diese Datei hat keine Quelle.Bitte ergänze die Dateibeschreibung und gib eine Quelle an., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=440837
(2) Manfred Heyde; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chatonniere_Castle.jpg

Advertisements