Schlagwörter

,

Fast 43 Jahre lang lebte der große Impressionist in Giverny, einem Dorf 75 km nordwestlich von Paris. Mit seinem Blick als Maler legte der auch als Gärtner begnadete Monet dort ab 1883 eine Gartenlandschaft an, die selbst zum Kunstwerk wurde. Hier entstanden seine berühmten Garten- und Seerosenbilder. Die Fotografien zeigen, wie der Künstler sein Gespür für Farben und Formen in der Natur umsetzte. Ergänzt werden die stimmungsvollen Impressionen durch fiktive Briefe seiner Weggenossen wie Alice Hoschedé, Gustave Caillebotte oder Georges Clemenceau. Sie berichten über die wichtigen Ereignisse der Jahre in Giverny und vermitteln einen Eindruck von Monets Leben im Kreise seiner Familie, Freunde und Bewunderer.

Monet in seinem Garten. Im Hintergrund ist die japanische Brücke zu sehen. (1)

Monet in seinem Garten. Im Hintergrund ist die japanische Brücke zu sehen. (1)

Leider lässt dieser prächtige Bildband den Betrachter, vom Leser kann man in diesem Fall nicht sprechen, sehr alleine.
Sicherlich, die Fotos sind exzellent und vermitteln einen guten Eindruck von der Stimmung des Gartens und des Hauses. Damit hat es sich leider auch schon. Nichts erfährt man über den Kontext des Gartens, genauer gesagt, das Dorf und die nähere Umgebung. Nichts über die Auswirkungen auf Monets Kunst. Auch Aufnahmen des Malers im Garten werden nicht gezeigt. Dadurch vermittelt der Bildband den Eindruck eines sehr schönen Landschaftsparks ohne Bedeutung, was nun einmal nicht so ist.

Fazit

Wenn man andere Bücher über Monets Garten liest, ist es ein tolles Buch, um ab und zu einmal rein zusehen. Als Einzelband ist es, abgesehen von den sehr schönen Fotos, unbrauchbar, wenn man etwas über Monet und die Wechselwirkung Künstler – Garten erfahren möchte.

Verlagsseite

Gebundene Ausgabe: 136 Seiten Verlag: Hirmer; Auflage: 1 (1. Februar 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3777425699 ISBN-13: 978-3777425696 Größe und/oder Gewicht: 24,8 x 2 x 32 cm

Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
Verlag: Hirmer; Auflage: 1 (1. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3777425699
ISBN-13: 978-3777425696
Größe und/oder Gewicht: 24,8 x 2 x 32 cm

(1) Von Étienne Clémentel (1864-1936) – scanned from: Monet. DuMont, Köln 1985, ISBN 3770115686, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3216331

Advertisements