In den Wäldern von Schonen im südlichen Schweden kommt es zu einem entsetzlichen Verbrechen. Ein kleines Mädchen wird ermordet, als es friedlich spielend im Sandkasten sitzt. Ein familiärer Hintergrund? Doch zwei Tage später der zweite Kindermord, diesmal in der Nähe von Stockholm. Was verbindet die beiden Fälle? Schnell fällt der Verdacht auf eine rassistische Gruppierung, die beide Elternpaare zuvor offen bedroht hat. Aber ist es wirklich so einfach? Und warum tauchen gerade jetzt Hinweise auf einen alten, nie geklärten Mord an einer hochschwangeren Edelprostituierten auf? Olivia Rönning, eine junge ehrgeizige Polizistin, und Tom Stilton, ein einst berühmter Kommissar, sind aus jeweils ganz persönlichen Gründen an der Aufklärung dieser Verbrechen interessiert. Sie kommen einer Geschichte aus auf die Spur, wie sie verquerer und abscheulicher nicht sein könnte…

Hafen bei Löka auf Möja

Hafen bei Löka auf Möja (1)

Das Buch ist ein echter Volltreffer, was ich angesichts der Schwierigkeiten, in die Beziehungen der Ermittler reinzufinden, nicht gedacht hätte. Am Anfang liest es sich als Neueinsteiger sogar recht frustrierend, ich bin aber froh, dass ich durchgehalten habe.

Anhänger der Nationalsocialistisk front an einer Demonstration in Stockholm am Schwedischen Nationalfeiertag 2007 (2)

Anhänger der Nationalsocialistisk front an einer Demonstration in Stockholm am Schwedischen Nationalfeiertag 2007 (2)

Geschickt verweben die Autoren die Handlung, welche sich um Rassismus, Rechtsradikalismus, Inzest und das Einbrechen des Bösen in eine vermeidliche Idylle zu einem spannenden Krimi, welchen ich kaum noch aus der Hand legen mochte.
Sehr angenehm fiel mir auf, dass die Erzählung nie abstoßend oder blutig war, wie dies bei vielen skandinavischen Krimis der Fall ist. Auch die persönlichen Probleme der Ermittler bleiben außen vor.

Fazit

Ein ausgesprochen spannender, aber unblutiger Krimi.

Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Sie sind unter anderem verantwortlich für zahlreiche Martin-Beck-Folgen sowie für die viel gepriesene Arne-Dahl-Serie. Ihr Markenzeichen sind starke Charaktere und eine stringente Handlung. „Die Springflut“ ist der Start einer Serie um die angehende Polizistin Olivia Rönning.

Verlagsseite mit Leseprobe

 € 19,99 [D] € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empf. VK-Preis) Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-75395-6 Erschienen: 08.03.2016

€ 19,99 [D]
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-75395-6
Erschienen: 08.03.2016

(1) Von Dick Rochester – http://www.flickr.com/photos/question_everything/3521545148/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10265175
(2) Von Peter Isotalo – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2350031

Advertisements