Als Marlis Seelers aus einem Albtraum erwacht, muss sie feststellen, dass die Realität tausendmal schrecklicher ist. Ihr Haus wurde verwüstet und mit Teer beschmiert. Als sie den Wintergarten betritt, stockt ihr endgültig der Atem: In einem Nest aus Federn liegt dort ein totes Liebespaar. Während Chefermittler Simon Ackermann der Spur des plötzlich verschwundenen Ehemanns folgt, durchleuchtet seine junge Kollegin Franka Janhsen die scheinbar heile Welt der Familie Seelers. Dort stößt sie auf einen Strudel dunkler Geheimnisse, der sie unausweichlich anzieht. Denn Franka hat mit ihren eigenen Abgründen zu kämpfen …

Villa, Klassizistischer Toskanastil, von 1834 (1)

Villa, Klassizistischer Toskanastil, von 1834 (1)

Der Krimi spielt sicherlich nicht in einer Liga mit Milchsblut oder Schatten der Schuld, zumindest, wenn ich die Spannung zugrunde lege. Ich würde das Buch als solide Unterhaltung ohne größere Höhen und Tiefen ansehen.
Ein wenig hat mich gewundert, dass die Ermittlerin nach dem Gespräch mit einem Journalisten ausgesprochen verblüfft über den Gesprächsinhalt war, dem aber nicht weiter nachgeht.

Die Figuren sind zwar sympathisch, aber mir haben, wie auch bei der Handlung, die Ecken und Kanten gefehlt. Es hat mich irritiert, dass das Buch der Start einer Reihe ist. Da öfters auf frühere Fälle der Ermittlerin angespielt wird, dachte ich, dies wäre bereits ein Folgeband. Ich habe auch nicht verstanden, warum es Familie Seelers heißt, wenn die Eheleute verschiedene Nachnamen haben. Es ist der Nachname der Frau, warum steht dann nicht der des Mannes auch am Klingelschild, sondern eben *Familie Seelers*?

Fazit

Das Buch unterhält ganz gut, allerdings ist es keines, welches man in Erinnerung behält.

Nina Malik ist das Pseudonym einer erfolgreichen Romanautorin. Mit ihrer neuen Krimireihe um die Ermittlerin Franka Janhsen widmet sie sich einer spannenden neuen Erzählwelt rund um die Abgründe unserer Gesellschaft. Nina Malik lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland.

 € 14,99 [D] € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis) Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0572-1 Erschienen: 25.04.2016

€ 14,99 [D]
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)
Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0572-1
Erschienen: 25.04.2016

(1) Von Jbergner, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15684824

Advertisements