Die Kinderjahre von vier bis sieben, die die sorglosesten sein sollten, erlebte Jona Oberski im Grauen von Bergen-Belsen. In seinem einzigartigen, verstörenden Buch nimmt er die Perspektive des Kindes ein, das nichts begreift, doch alles Geschehen registriert und einzuordnen versucht. Ein literarisches Monument, in einem Atemzug zu nennen mit den Werken von Anne Frank, Primo Levi und Imre Kertész.

Blick in eine Baracke des KZ Bergen-Belsen, im April 1945 aufgenommen (1)

Blick in eine Baracke des KZ Bergen-Belsen, im April 1945 aufgenommen (1)

Was das Buch so ergreifend macht ist, dass es nicht nur aus der Sicht eines Kindes geschrieben worden ist, sondern, dass es dem Autor zusätzlich gelungen ist, den naiven Blickwinkel und den dementsprechenden Sprachstil beizubehalten.
Widmen sich die ersten Kapitel noch den Kindheitserinnerungen in Amsterdam, welche die Schrecken zwar andeuten (Der Nachbarsjunge ärgert den Kleinen, der Krämer verkauft der Familie nichts mehr, es müssen Judensterne getragen werden), so bricht das Grauen immer stärker in den Alltag der Familie, bis zur Deportation und der Ermordung der Eltern.

Gerade dadurch, dass die Geschichte so kurz ist, wird bewusst, was die Familie alles verloren hat. Wird der erste Geburtstag im Buch noch opulent gefeiert, so gibt es beim zweiten Geburtstag nur noch eine *Torte* aus zerdrückten Kartoffeln.

Fazit

Das Buch wird mir wohl lange Zeit nicht mehr aus dem Kopf gehen. Es ist sehr beeindruckend und sehr bedrückend.

Jona Oberski, geboren 1938 in Amsterdam, war als Physiker an einem Forschungsinstitut für Nuklear- und Teilchenphysik tätig. Als ›Kinderjahre‹ 1978 erstmals erschien, wurde es international als Meisterwerk gefeiert. Erstveröffentlichung auf Deutsch 1980, Neuausgabe 2000. Gewidmet hat Oberski dieses Buch seinen Pflegeeltern, die ihn nach dem Krieg aufnahmen. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Verlagsseite

Hardcover Leinen, 160 Seiten Erschienen im Mai 2016 ISBN 978-3-257-06962-4 € (D) 20.00 / (A) 20.60 sFr 27.00*

Hardcover Leinen, 160 Seiten
Erschienen im Mai 2016
ISBN 978-3-257-06962-4
€ (D) 20.00 / (A) 20.60
sFr 27.00*

(1) Von No 5 Army Film & Photographic Unit – Morris (Sgt) – This is photograph BU 3805 from the collections of the Imperial War Museums., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=472691

Advertisements