»Einer der Pfauen war verrückt geworden.« Dummerweise geschieht das gerade, als Chefbankerin Liz und ihre vierköpfige Abteilung sich mitsamt einer Psychologin und einer Köchin zum Teambuilding in die ländliche Abgeschiedenheit der schottischen Highlands zurückgezogen haben. Der verrückt gewordene Pfau, das rustikale Ambiente und ein spontaner Wintereinbruch sorgen dafür, dass das Wochenende ganz anders verläuft als geplant. So viel Natur sind die Banker nicht gewohnt.
Isabel Bogdan, preisgekrönte Übersetzerin englischer Literatur, erzählt in ihrem ersten Roman pointenreich und überraschend von der pragmatischen Problemlösung durch Lord McIntosh, von der verbindenden Wirkung guten Essens und einer erstaunlichen Verkettung von Ereignissen, die bald keiner der Beteiligten mehr durchschaut. So britisch-unterhaltsam ist in deutscher Sprache noch nicht erzählt worden!

Ein Pfau (Pavo cristatus) (1)

Ein Pfau (Pavo cristatus) (1)

Die Geschichte ist einfach spitze und sehr humorvoll. Wer brachialen Brit-Humor wie bei Tom Sharpe sucht, der wird dieses Buch wenig witzig finden. Wer sich an Charakterbeschreibungen und den Macken anderer Leute erfreuen kann, dafür umso mehr. Denn das Teambuilding einer Investmentfirma droht mehr als schief zu gehen und zwar weniger in lebendiger Form des Pfaus und seinem Hass auf alles Blaue. Ganz im Gegenteil, nach seinem Ableben, geht das Chaos erst so richtig los.

Die Autorin hat es sehr gut geschafft, Personen zusammenzuwürfeln, die eigentlich gar nicht miteinander können (zumindest, sobald man in der Tiefe bohrt), sich aber zusammenraufen, um sich teilweise doch wieder zu hintergehen, Bündnisse schmieden und den anderen wichtige Informationen verschweigen. Gar nicht mal aus Bösartigkeit, sondern eher aus Angst, die anderen könnten über das Ableben des Pfaus und dessen Umstände informiert sein.

Bis auf die Chefin, welche sich zum Schluss aber auch wandelt, habe ich alle Figuren in mein Herz geschlossen: Der wissbegierige Jim, der ständig am Essen ist und ganz ungeahnte Qualitäten hat. Andrew, der nicht alles mit sich machen lässt und glücklich verheiratet ist. Bernhardt, der sauer auf Andrew ist, weil dieser zufrieden ist. David, der eine unheilvolle Allianz mit der resoluten Helen eingeht und sich diebisch darüber freut, dass er etwas weiß, was kein anderer weiß. Die chaotischen Herrschaften, Lord und Lady genannt. Und ein ausgesprochen verstörter Irish Setter.

Wie sich aus Angst und geradezu grotesker Feigheit ein absolutes Horrorwochenende entwickelt, aus denen alle gestärkt hervorgehen, ist unglaublich lustig zu lesen. Ganz einfach, weil es um kleine Schwächen geht, die das Buch sehr realitätsnah machen.

Fazit

Das Buch hat eine Situationskomik ohnegleichen. Fans von Brachialhumor werden das Buch allerdings eher nicht mögen. Das Cover ist in Wirklichkeit viel schöner, da die Federn richtig glänzen.

Verlagsseite


Isabel Bogdan, geboren 1968 in Köln, hat in Heidelberg und Tokyo Anglistik und Japanologie studiert. Sie lebt in Hamburg und arbeitet als Übersetzerin, u.a. von Nick Hornby, Jane Gardam, Jonathan Safran Foer, und als Autorin und Herausgeberin. 2011 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für Literatur, 2006 den für literarische Übersetzung. 2014 wurde sie zusammen mit Maximilian Buddenbohm zur »Bloggerin des Jahres« gewählt (wasmachendieda.de). Sie reist seit 20 Jahren regelmäßig auf ein abgelegenes Anwesen am Fuße der schottischen Highlands. Bisher sind von ihr erschienen: »Sachen machen« (2012) und Kurzgeschichten in diversen Anthologien, zuletzt in »Irgendwo ins grüne Meer« (Hrsg., erscheint im Mai 2016).

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten Verlag: Kiepenheuer&Witsch (18. Februar 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3462048007 ISBN-13: 978-3462048001 Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,7 x 19,7 cm

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Kiepenheuer&Witsch (18. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3462048007
ISBN-13: 978-3462048001
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,7 x 19,7 cm

(1) Von Amanda Grobe and Nyla1 at en.wikipedia, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9208163

Advertisements