Schlagwörter

, ,

Nero (37-68 n. Chr.) zählt ohne Zweifel zu den schillerndsten Herrschern des Römischen Reiches. Besonders die letzten Regierungsjahre Neros prägen bis heute sein Bild als das eines Tyrannen, eines grausamen Christenverfolgers und größenwahnsinnigen Brandstifters. Aber ist das wirklich das ganze Bild? Die Leidenschaft des Kaisers galt den Künsten, er trat selbst als Schauspieler, Musiker und Wagenlenker auf und erbaute die ungeheure domus aurea , seinen goldenen Palast. Beim Volk war er lange Zeit sehr beliebt – wie kein anderer Kaiser vor ihm begeisterte er die Massen durch Brot und Spiele .
Der reich illustrierte Begleitband zur Ausstellung in Trier 2016 zeichnet ein umfassendes Bild Neros, das den Politiker ebenso wie den Bauherrn, den Selbstdarsteller wie den Künstler und nicht zuletzt den Mann in all seinen Beziehungen in den Blick nimmt und in den Kontext seiner Zeit stellt. Was sagt uns Nero heute? Auch um die Rezeptionsgeschichte, um alte Klischees und neue Sichtweisen geht es.

Agrippina und Nero (ca. 54-59 n. Chr.). (1)

Agrippina und Nero (ca. 54-59 n. Chr.). (1)

Das Cover hat mich, das muss ich zugeben, eher abgeschreckt. Zwar bezieht es sich auf die Werbung der Ausstellung, aber wie auch die Ausstellungsplakate, zu poppig.

Letztendlich kommt es aber schließlich auf den Inhalt an, und der hat mir sehr gut gefallen. Für Laien gut verständlich wird Neros Leben chronologisch dargestellt. Durch die zahlreichen Fotos und Abbildungen merkt man gar nicht, dass man einen Ausstellungskatalog in der Hand hält; es könnte genauso gut ein hochwertiges, normales Sachbuch sein.

Im letzten Kapitel geht es dann um die Rezeption Neros in der Gegenwart.

Fazit

Ich musste das Buch wegen seiner hohen Informationsdichte recht genau lesen. Als ich mich daran gewöhnt hatte, ließ sich das Buch sehr flüssig lesen.

Verlagsseite

Nero Kaiser, Künstler und Tyrann ISBN: 9783806233094 Hardcover Buch 39,95 € Erscheinungsdatum: 09. Mai 201 Herausgegeben von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier in Verbindung mit dem Stadtmuseum Simeonsstift und dem Museum am Dom. 2016. 449 S. mit 280 farb. Abb., Kt. und Zeichn., 6 Tabellen, Bibliogr. 24 x 28 cm, Fadenh., geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.

Nero
Kaiser, Künstler und Tyrann
ISBN: 9783806233094
Hardcover
Buch
39,95 €
Erscheinungsdatum: 09. Mai 201
Herausgegeben von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier in Verbindung mit dem Stadtmuseum Simeonsstift und dem Museum am Dom. 2016. 449 S. mit 280 farb. Abb., Kt. und Zeichn., 6 Tabellen, Bibliogr. 24 x 28 cm, Fadenh., geb. mit SU. Theiss, Darmstadt.

(1) Von Carlos Delgado, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18111854

Advertisements