Die junge verzweifelte Mary Sutherland wendet sich an Sherlock Holmes. Am Tag ihrer Heirat verschwand ihr Verlobter Hosmer Angel spurlos, nachdem er ihr kurz zuvor das Versprechen abgenommen hatte, sie würde ihm treu sein, was auch immer geschehe. Mary befürchtet nun, dass Hosmer ein Unglück geschehen sei, doch Holmes erkennt schnell, dass man Mary ins Unglück stürzen will und dafür ihre Naivität und Kurzsichtigkeit schamlos ausnutzt. Doch am Ende kann Holmes nicht mehr tun, als zu hoffen, dass seine Klientin darüber hinweg kommen wird, denn die Wahrheit würde sie ihm niemals glauben.

Screenshot aus The Devil`s Daughter.

Screenshot aus The Devil`s Daughter.

Der Fall leitet ein Kapitel in dem Spiel The Devil`s Daughter ein. Allerdings wird nur der erste Teil verwendet, denn der Besuch den Verlobten entfällt ebenso wie weitere Nachforschungen, welche Holmes in der Erzählung anstellt.

Mary Sutherland sucht Hilfe bei Sherlock Holmes. (Illustration: Sidney Paget)

Mary Sutherland sucht Hilfe bei Sherlock Holmes. (Illustration: Sidney Paget)

Leider wird, wie in Abbey Grange, des Rätsels Lösung schon sehr früh präsentiert, es wundert mich daher nicht, dass sich der Hersteller Frogwares dazu entschieden hat, die Geschichte kräftig zu beschneiden. Insgesamt kann ich die Geschichte nicht weiterempfehlen.

Hörbuch auf Youtube

Gebundene Ausgabe: 1069 Seiten Verlag: RVG (Oktober 1997) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3881020861 ISBN-13: 978-3881020862 Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15,4 x 6 cm

Gebundene Ausgabe: 1069 Seiten
Verlag: RVG (Oktober 1997)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3881020861
ISBN-13: 978-3881020862
Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15,4 x 6 cm

Advertisements