Als Viktor Hyldgaard nach einem Kneipenbesuch im schwedischen Skövde nicht mehr nach Hause kommt, befürchtet seine Frau das Schlimmste. Die junge Kriminalbeamtin Anna Eiler, die mit dem Fall betraut wird, glaubt zunächst nicht an ein Verbrechen – bis in einem kleinen See ein grausiger Fund gemacht wird: Ein menschlicher Körper treibt im Wasser, und im Hals des Toten steckt das Foto einer Frau. Doch der Tümpel, der in der Gegend als „Valdemars Grab“ bekannt ist, birgt ein noch viel schrecklicheres Geheimnis …

Ich habe mich bei Krimis inzwischen mit Vielem abgefunden, wie z.B. ausgelutschten Plots. Auch *Das Seegrab* bietet leider nur die typische skandinavische Krimi-Variante mit möglichst viel Brutalität, dieses Mal in Form von zerhackten Leichen.

Das übersehe ich inzwischen, wenn das Buch wenigstens spannend geschrieben ist. Nur hat die Autorin ihr Möglichstes getan, um das Buch komplett umspannend zu gestalten: Jedes Kapitel wird aus Sicht einer anderen Person geschrieben. Wobei man sich vorstellen muss, dass ein Kapitel 2-4 Seiten lang ist. Durch diese Erzählweise, welche die Inhaltsleere der Handlung vertuschen soll, wird man alle paar Seiten aus der Geschichte rausgerissen.

Fazit

Ich hatte mir ernsthaft vorgenommen, das Buch zu lesen, durch welches ich mich von Anfang an durch gequält habe. Aber ich hatte für das Buch keine Kraft mehr.

Verlagsseite

Carina Bergfeldt, 1980 geboren und in Götene, Skaraborg, aufgewachen, ist Journalistin beim schwedischen „Aftonbladet“. Für ihre Reportage über das Massaker von Utöya erhielt sie 2012 den Swedish Grand Journalism Prize. Nach „Die Vatermörderin“ ist „Das Seegrab“ ihr zweiter Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt Originaltitel: Fotografiet Originalverlag: Bookmark Förlag Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-48124-8 € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis) Verlag: Goldmann

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt
Originaltitel: Fotografiet
Originalverlag: Bookmark Förlag
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48124-8
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Goldmann

Advertisements