Wo endet die Erinnerung, wo beginnt die Selbsttäuschung?

Der Warschauer Bibliotheksangestellte Waclaw Konradius erhält überraschenden Besuch aus seiner Vergangenheit: Im Treppenhaus wartet eine junge Frau auf ihn, die einer Weggefährtin aus seiner Zeit im Widerstand gegen die deutsche Besatzung verblüffend ähnlich sieht. Sie übermittelt ihm einen Auftrag, den er zwanzig Jahre zuvor ausgeführt hat – mit tödlichen Konsequenzen für die übrigen Mitglieder der konspirativen Gruppe. Gewährt ihm das Schicksal eine zweite Chance? Konradius macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, die vielleicht nur seine eigene ist.

Virtuos, fesselnd und subtil erzählt Wlodzimierz Odojewski von einem Mann, dessen eigenes Versagen ihn womöglich in tiefe Schuld gestürzt hat und der einen Weg sucht, sich seiner selbst zu vergewissern.

Schlossplatz in Warschau (1)

Schlossplatz in Warschau (1)

Das Buch hätte spannend und ein kafkaesker Alptraum sein können: Die Vergangenheit holt den Protagonisten ein, Sterbende in Blut sind auf einmal verschwunden, sobald er sich umdreht, und, und, und… .

Nur der Schreibstil war leider so gar nicht meins: Sätze, welche sich über 7-8 Zeilen winden, und aus denen man 2-3 Sätze hätte formen können, sind keine Seltenheit. Ich kann ja wirklich konzentriert lesen, aber dieses Buch zu zerlegen, ist dann doch sehr anstrengend.


Fazit

Für Fans langer Sätze.

Wlodzimierz Odojewski wurde1930 in Posen geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Soziologie. Sein umfangreiches literarisches Werk umfasst Romane, Erzählungen, Hörspiele, Theaterstücke und Gedichte. Daneben war er immer auch publizistisch tätig. 1971 emigrierte er zunächst nach Paris und siedelte dann nach München über, wo er als Radiojournalist für Radio Free Europe tätig war. 1989 kehrte er erstmals wieder nach Polen zurück. Heute lebt er in Warschau.

Verlagsseite

EUR 18,00 € [DE], EUR 18,50 € [A] dtv Literatur Aus dem Polnischen von Barbara Schaefer Deutsche Erstausgabe, 160 Seiten, ISBN 978-3-423-28078-5 22. Juli 2016

EUR 18,00 € [DE], EUR 18,50 € [A]
dtv Literatur
Aus dem Polnischen von Barbara Schaefer
Deutsche Erstausgabe, 160 Seiten, ISBN 978-3-423-28078-5
22. Juli 2016

(1) Von Shalom Alechem – Eigenes Werk (originally at en.wikipedia), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2586152

Advertisements