Je dunkler die Lüge, desto tiefer das Geheimnis: der große romantische Frauenroman.
London, 1964. Die junge Alexandra, streng erzogen, unglücklich verheiratet, entflieht der Enge ihres Daseins und findet die wahre Liebe. Mit Nicholas bezieht sie Sturling Castle, eine romantische Burg in Dorset. Aber wird sie irgendwann einen Preis für ihr Glück bezahlen müssen?
2015: Delilah lebt mit ihrem Mann John auf Sturling Castle. Sie spürt die Trauer, die das Anwesen ausstrahlt, und die Last der Vergangenheit, die auf John lastet. Warum hasst er den alten Turm im Park? Delilah erkennt, wie gefährlich es ist, wenn man an alte Geheimnisse rührt…
Der große Bestsellererfolg aus England um eine Liebe, über der ein Schatten liegt und die doch zum Glück führt.

Das Buch hätte – innerhalb des Genres – durchaus angenehm lesbar sein können: Ein schreckliches Ereignis in den 60er, das erste Kapitel legt nahe, dass es sich um einen tödlichen Unfall handelt, wirkt sich auf eine Ehe in der Gegenwart aus.

Dass die Figuren recht klischeebeladen sind, dort die verhuschte Ehefrau, dort der unangepasste Künstler, habe ich nicht anders erwartet und geht auch in Ordnung. Soweit hat das Buch alles geliefert, was ich mir für heiße Sommertage, an denen ich denkfaul bin, erhofft habe.

Was allerdings gar nicht ging, waren die Sexszenen, welche immer mehr zunahmen und über Seiten beschrieben wurden. * Da tauchen Dämonen aus der Vergangenheit auf, es gibt Loyalitätskonflikte, Notlügen, Bindungsängste. Doch bevor sie sich zum großen Konflikt steigern, geht es bei Nora Roberts erst mal „höher und höher in die Sphären der schieren Fleischeslust, bis sie ihn wie eine Ertrinkende umklammerte und sich von ihm nehmen ließ, wie und auf welche Weise es ihm beliebte“. …. Es ist keine klassische Pornographie, es ist Gefühlspornographie. Das wird besonders deutlich, weil dieser Sex für einige von Roberts’ Heldinnen der erste ist. Die Männer hingegen kennen sich natürlich bestens aus. Das romantische Ideal der Jungfrau, die einen erfahrenen Mann mit ihrer Unschuld betört – hier ist es überraschend lebendig.* Soweit in der FAZ heute über Nora Roberts, der Autor hätte allerdings auch über dieses Buch schreiben können. Und das war auch der Grund, warum ich das Buch abgebrochen habe. Kann sein, dass dies im weiteren Verlauf des Buches wieder so schnell abgeklungen wäre, wie es gekommen ist, austesten wollte ich es nicht.

Fazit

Ein typischer Genre-Vertreter, allerdings mit doch recht expliziten Sexszenen.

Lulu Taylor wuchs als Kind an verschiedenen Stellen der Welt auf, bis ihre Familie in Oxfordshire heimisch wurde. Sie studierte englische Literatur in Oxford und machte im Verlagswesen Karriere, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. ›Der Turm der wilden Rosen‹ wurde in England zum Bestseller. Lulu Taylor lebt mit ihrer Familie in Dorset.

Der Turm der wilden Rosen Lulu Taylor Der Turm der wilden Rosen Roman Taschenbuch Aus dem Englischen von Karin König Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30 ISBN: 978-3-596-03131-3

Der Turm der wilden Rosen
Lulu Taylor

Roman
Taschenbuch
Aus dem Englischen von Karin König
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-03131-3

Advertisements