Welche Rolle spielt Geld, wenn Geld keine Rolle spielt? Was macht Reichtum mit dem Kopf und mit dem Herzen? Dennis Gastmann begibt sich auf eine Expedition in die Hautevolee: Er tanzt mit Chiara Ohoven, diniert mit der Jetset-Gräfin Gunilla von Bismarck und wagt sich mit Rolf Sachs, dem ältesten Sohn von Gunter Sachs, auf die legendäre Bobbahn von St. Moritz. Wie sind sie wirklich, die Millionäre und Milliardäre, die sich fast die Hälfte des weltweiten Vermögens teilen? Gastmann reist von Marbella nach Monaco, von Cannes nach Sylt, von London bis nach Katar, ins reichste Land der Erde. Ein ukrainischer Oligarch empfängt ihn in seinem goldenen Palast, und der Schraubenkönig Reinhold Würth verrät ihm seinen letzten Wunsch. Aus all diesen Abenteuern entsteht das Porträt einer Parallelwelt. Eine Psychologie des Geldes. Oder anders gesagt: ein Reichtumsbericht. Charmant, überraschend und garantiert ungeschönt.

Ich habe mir St. Moritz deutlich schöner vorgestellt. Der Bildausschnitt ist fast schon häßlich zu nennen.

Ich habe mir St. Moritz deutlich schöner vorgestellt. Der Bildausschnitt ist fast schon häßlich zu nennen.

Das Buch empfand ich als zäh zu lesen und insgesamt überflüssig. Wobei letzteres es zäh zum Lesen machte. Ich kam mir vor, als wenn ich eine der zahllosen Zeitschriften wie die die Bunten und ähnliche Publikationen lese, welche ich im Wartezimmer der Ärzte manchmal durchblättere. Nur eben in Buchform. Mir fehlt auch der Bezug zu mir, kürzlich las ich, dass Bill Gates seiner Tochter für fast 40 Millionen Dollar eine Pferdefarm zusammengekauft hat. Schön für ihn und seine Tochter, aber nun mal nicht meine Liga.

An die wirklich wichtigen und interessanten Leute wie Anshu Jain oder Josef Ackermann kommt Gastmann ohnehin nicht ran, es bleiben also die uninteressanten. Zudem wird sehr viel nur angerissen, dem Buch fehlt die Tiefe.

Fazit

Neue Erkenntnisse habe ich nicht gewonnen.

Dennis Gastmann, geboren 1978, studierte Politik und Journalistik in Hamburg und war Autor der legendären Satiresendung „extra 3″. Viele Jahre reiste er als Reporter und Filmemacher für die Auslandsmagazine der ARD um den Globus, seine Dokus wurden mehrfach ausgezeichnet und dreimal für den Grimme-Preis nominiert. Der Medienjournalist Stefan Niggemeier schreibt: „Gastmann ist ein außergewöhnlicher Reporter, der uns nicht als Wissender, sondern als Fragender durch die Welt führt. Es sind liebevoll komponierte Reportagen aus fremden Welten – die auch gleich nebenan liegen können.“

Verlagsseite

 Preis: € 9,99 Seitenzahl: 304 rororo ISBN: 978-3-499-63053-8 22.01.2016 Erhältlich als: Taschenbuch, Hardcover, e-Book


Preis: € 9,99
Seitenzahl: 304
rororo
ISBN: 978-3-499-63053-8
22.01.2016
Erhältlich als: Taschenbuch, Hardcover, e-Book

(1) Von Matviey – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31030601

Advertisements