Alma Meester, ihr Mann Linc und die beiden Kinder Iris und Sander sind eine ganz normale, glückliche Familie. Bis zu dem Tag, als der elfjährige Sander zusammen mit einem Freund während eines Ferienlagers spurlos verschwindet. Der andere Junge wird kurz darauf tot aufgefunden, doch Sander bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Sechs Jahre später meldet sich ein junger Mann bei einer deutschen Polizeistation. Er sei der verschwundene Sander Meester. Die Familie ist überglücklich, doch nach und nach kommen der Mutter Zweifel. Ist der Junge wirklich ihr Sohn? Und was ist in der Nacht damals tatsächlich passiert?

Ich kann eine neue Regel erstellen: Bücher niederländischer Autoren brauche ich gar nicht anfangen zu lesen.

So auch dieses: Bis Seite 150 habe ich mich durch die Lektüre gequält, immer auf der Suche, dass sich ein großes Geheimnis auftun würde. Aber es passierte nichts. Also gar nichts. Auch zu den Figuren des Buches konnte ich keine Bindung aufbauen, sie waren mir weder sympathisch noch unsympathisch, sondern einfach egal.

In einigen Rezensionen stand zwar, dass das Buch in der letzten Hälfte sehr spannend werden soll, aber das hilft mir nichts, wenn die ganze vordere Hälfte lahmt.

Fazit

Ich konnte zu dem Buch keine Beziehung aufbauen

Die niederländische Schriftstellerin Anita Terpstra, geboren 1975, studierte Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitete danach als freie Journalistin für einige Zeitschriften. »Anders« ist ihr erster Roman bei Blanvalet.

Verlagsseite

 Aus dem Niederländischen von Jörn Pinnow Originaltitel: Anders Originalverlag: De Bezige Bij/Cargo, Amsterdam 2014 Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-7341-0257-8 € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis) Verlag: Blanvalet

Aus dem Niederländischen von Jörn Pinnow
Originaltitel: Anders
Originalverlag: De Bezige Bij/Cargo, Amsterdam 2014
Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0257-8
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Blanvalet

Advertisements