Im Hochmoor von Lewis, einer der Hebrideninseln vor Schottland, wird eine jahrzehntealte Leiche gefunden. Fin Macleod ist gerade dorthin zurückgekehrt: Nach dem Unfalltod seines Sohnes und dem Scheitern seiner Ehe hat er seinen Job als Polizist in Edinburgh aufgegeben. Der einzige Hinweis im Fall der unbekannten Moorleiche ist eine DNA-Spur, und der Mordverdacht fällt auf Tormod Macdonald, der an Demenz erkrankte Vater von Fins Jugendliebe Marsaili. So schlüpft Fin Macleod doch wieder in seine alte Rolle – und ermittelt in einem Mordfall, der ihn tief in den emotionalen und historischen Abgrund seiner Heimat führen wird.

Die Dean Gallery war früher ein Waisenhaus. (1)

Die Dean Gallery war früher ein Waisenhaus. (1)

Anmerkung: Ein Krimi ist *Beim Leben meines Bruders* weniger als ein Roman, denn obwohl die Ermittlungen der Aufhänger für die Handlung sind, ist das Buch mehr Roman. In Zeiten, in welchen die Branche normale Romane gerne als Krimis verkauft und diese wiederum als Thriller, finde ich das Vorgehen des Verlages sehr lobenswert.

*Das Leben meines Bruders* ist ein Ausnahmebuch, welches in gar nicht so lange zurückliegende düstere Zeiten des schottischen Sozialsystems entführt. Die Schilderungen der Zustände aus dem Waisenhaus erinnern regelgerecht an Oliver Twist. Diese Erinnerungen werden von Tormod Macdonald erzählt, während die Ermittlungen sein Ex-Schwiegersohn und Ex-Polizist Fin führt.

Die Landschaft und das Wetter der Äußeren Hebriden werden so exakt beschrieben, dass es den Leser zusätzlich zur Handlung frösteln lässt. Auch das Landleben früher und später werden gut beschrieben.

Fazit

In dem Buch ist kein Platz für Großbritannien – Romantik, stattdessen wird der harte Alltag der ärmeren Bevölkerung beschrieben, Einer der besten *Krimis*, welche ich je gelesen habe.

Verlagsseite

Peter May, geboren 1951 in Glasgow, veröffentlichte mit 26 seinen ersten Roman. Er ist einer der erfolgreichsten Fernsehdrehbuchautoren Schottlands und mit seinen Kriminalromanen regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten vertreten. Die Serie um Finn Macleod wurde vielfach ausgezeichnet. Peter May lebt in Frankreich und Schottland.

Übersetzt aus dem Englischen von Silvia Morawetz Erscheinungsdatum: 24.02.2014 336 Seiten Zsolnay Fester Einband ISBN 978-3-552-05671-8 ePUB-Format ISBN 978-3-552-05682-4 Deutschland 17,90 € Österreich 18,40 €

Übersetzt aus dem Englischen von Silvia Morawetz
Erscheinungsdatum: 24.02.2014
336 Seiten
Zsolnay
Fester Einband
ISBN 978-3-552-05671-8
ePUB-Format
ISBN 978-3-552-05682-4
Deutschland 17,90 €
Österreich 18,40 €

(1) By Stereoroid at English Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28497901

Advertisements