Schlagwörter

›Zurück nach Ithaka‹ auf den Spuren des Odysseus entführt uns John Freelys Reiseführer – in die verschwundene Welt der antiken Dichtkunst.
Homer und seine Epen begeistern seit vielen Jahrtausenden. Noch heute lesen wir gespannt von der tragischen Geschichte um Helena und Paris, dem außergewöhnlichen Kampf zwischen Achill und Hektor und den wundersamen Abenteuern des Odysseus. Auch John Freely hat sich vom größten Dichter der Antike in seinen Bann ziehen lassen. Seit seiner Jugend begleiten ihn Ilias und Odyssee auf seinen Reisen.
Auf dem Höhepunkt seines Wirkens geht Freely in seinem neuen Titel den Fragen nach, wo sich die Länder Homers verorten lassen. Welche Besonderheiten trägt die mediterrane Landschaft in sich, dass sie den größten klassischen Ependichter derart inspirierte? Mit unvergleichbarer Kenntnis führt der Autor den Reisenden zu allen Plätzen, die mit Homer verbunden sind. Durch ihn wird der Dichter und wird seine Welt lebendig.

Kopf des Homer („Epimenides-Typus“). Nachbildung einer römischen Kopie des griechischen Originals aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Münchner Glyptothek (1)

Kopf des Homer („Epimenides-Typus“). Nachbildung einer römischen Kopie des griechischen Originals aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Münchner Glyptothek (1)

Mit dem Buch habe ich mich sehr schwer getan. Ich hatte von der Beschreibung ein Buch wie *Jenseits aller Grenzen* erwartet, was es nicht war. Stattdessen beschäftigt sich der Autor sehr intensiv mit dem Sagenstoff und geht – für Laien wie mich – zu sehr in die Tiefe.

Auch die Schiffskataloge und welche Seite mit welchem militärischen Gewicht kämpfte, überstieg mein laienhaftes Verständnis.

Fazit

Ich habe mich von dem Buch durchgehend überfordert gefühlt.

Verlagsseite


John Freely, geboren 1926 in Brooklyn, lebt und unterrichtet in Istanbul an der Bosporus-Universität Physik und Wissenschaftsgeschichte. Er schrieb zahlreiche Reisebücher und historische Sachbücher über Venedig, Athen, Griechenland, die Türkei und das Osmanische Reich.
Jörg Fündling, geb. 1970, Dr. phil, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

Aus dem Engl. von Jörg Fündling. 2016. 392 S. einschl. 16 s/w Abb. und 8 s/w Karten, 14,5 x 21,7 cm, geb. m. SU, Zabern, Darmstadt. ISBN: 9783805349871 Seitenzahl: 392 Auflage: 1 Hardcover Sprache: Deutsch Illustrationen: 16 Illustrationen;8 Karten

Aus dem Engl. von Jörg Fündling. 2016. 392 S. einschl. 16 s/w Abb. und 8 s/w Karten, 14,5 x 21,7 cm, geb. m. SU, Zabern, Darmstadt.
ISBN: 9783805349871
Seitenzahl: 392
Auflage: 1
Hardcover
Sprache: Deutsch
Illustrationen: 16 Illustrationen;8 Karten

Advertisements