Dresden, November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den anhaltenden Kriegszuständen und den täglichen Entbehrungen. Flüchtlingsströme drängen in die Stadt. Bombenalarme gehören zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Gassen schleicht. Heller gibt nichts auf das Gerede. Inmitten der Wirren des letzten Kriegswinters macht er sich auf die Suche nach einem brutalen Frauenmörder. Nicht nur sein linientreuer Vorgesetzter Rudolf Klepp legt Heller dabei Hindernisse in den Weg. Als im Februar 1945 die Stadt in einem beispiellosen Bombenhagel dem Erdboden gleich gemacht wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück …

Blick vom Dresdmer Rathausturm nach der Bombardierung am 14. Februar 1945 (1)

Blick vom Dresdener Rathausturm nach der Bombardierung am 14. Februar 1945 (1)

Dieser Krimi konnte mich leider so gar nicht überzeugen.

Das lag vor allem am Schreibstil, welcher keine Spannung aufbaute, sondern eher die historischen Gegebenheiten schilderte. Gerade im ersten Teil, bis zum Feuersturm im Februar 1944, sind die Morde eher Nebensache. Ein wenig unglaubwürdig ist auch, dass die ganze Umgebung aus überzeugten Nazis besteht, während der Ermittler zumindest im Inneren überzeugter Anti-Nazi ist. Ob man die Leichen hätte angesichts der ganzen Gräuel so explizit beschreiben müssen, bleibt zweifelhaft.

Der zweite Teil ist dagegen noch unglaubwürdiger: Die Verbrüderung mit den Russen geht recht schnell, und die Nazis erweisen sich alle als noch größere Verbrecher als sie schon im ersten Teil angelegt sind.

Fazit

Das Buch ging gar nicht an mich und war auch in weiten Teilen unglaubwürdig.

Frank Goldammer, 1975 in Dresden geboren, ist Maler- und Lackierermeister. Mit Anfang zwanzig begann er zu schreiben, verlegte seine ersten Romane im Eigenverlag und schrieb drei erfolgreiche Regionalkrimis über Dresden und Umgebung. Er ist alleinerziehender Vater von Zwillingen und lebt mit seiner Familie in Dresden.

Broschiert: 336 Seiten Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (23. September 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 342326120X ISBN-13: 978-3423261203 Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,5 x 21,1 cm

Broschiert: 336 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (23. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342326120X
ISBN-13: 978-3423261203
Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,5 x 21,1 cm

(1) Von Deutsche Fotothek‎, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7937338

Advertisements