Ihre Gäste und ihr Gespür für die Wiener Gesellschaft haben sie berühmt gemacht: Anna Sacher, legendäre Chefin des Hotels Sacher zur Zeit der Jahrhundertwende. Das Hotel wird zur Bühne, auf der sich alle begegnen: Kaiserin Sissi, Kronprinz Rudolf, Schnitzler, Klimt, Mahler, die Rothschilds und Wittgensteins. Die Geschichte eines außergewöhnlichen Lebens und zugleich ein Stück europäische Kulturgeschichte.

Anna Maria Sacher um 1908 Fotografin: Madame d’Ora (1)

Anna Maria Sacher um 1908
Fotografin: Madame d’Ora (1)

Das Buch umfasst ungefähr die Jahre 1890-1930 und ist nicht nur eine Biographie von Anna Sacher, sondern auch der Stadt Wien dieser Zeit. Bedenken muss man allerdings, dass es sich trotz Quellenangaben weniger um ein zitierfähiges Sachbuch handelt, sondern das Genre mit einer Romanbiographie vermischt. So weiß man z.B. nie, welcher Ausspruch wirklich getan wurde, denn dazu fehlen die Fußnoten. Was Fiktion und was Realität ist, ist leider nicht zu trennen.

Sachertorte im Hotel Sacher in Wien (2)

Sachertorte im Hotel Sacher in Wien (2)

Dennoch ist das Buch ein Gewinn, denn es zeichnet ein recht präzise anmutendes Bild der österreichischen / wienerischen Gesellschaft. Erschreckend war der massive Antisemitismus zu dieser Zeit, obwohl (oder gerade deswegen?) die Juden die erfolgreichste Bevölkerungsgruppe im österreichischen Kaiserreich stellte.

Fazit

Ein interessantes Portrait der damaligen österreichischen Gesellschaft.


Monika Czernin, 1965 in Klagenfurt geboren, studierte Politikwissenschaften und Philosophie in Wien. Die Autorin (u.a. Gebrauchsanweisung für Wien, Die Geschichte der Nora Gräfin Kinsky) und Filmemacherin hat in ihrer umfassenden Recherche viele Quellen zum Hotel Sacher erstmals ausgewertet. Monika Czernin lebt am Starnberger See.

Taschenbuch: 352 Seiten Verlag: Penguin Verlag (22. August 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 332810058X ISBN-13: 978-3328100584 Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,2 x 18,5 cm

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Penguin Verlag (22. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 332810058X
ISBN-13: 978-3328100584
Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,2 x 18,5 cm

(1) Von Madame d’Ora – Stadtchronik Wien, Verlag Christian Brandstätter, page 300, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=714608

(2) Von Haeferl, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 at, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25774227

Advertisements