Belgravia beginnt am Vorabend der Schlacht von Waterloo, dem 15. Juni 1815, als in Brüssel die Herzogin von Richmond einen prächtigen Ball für den Herzog von Wellington gibt. Kurz nach Mitternacht kommt die Nachricht, dass Napoleon unerwartet die Grenze überschritten hat. Wellington und seine Truppen müssen umgehend in die Schlacht ziehen. Eingeladen zum Ball sind auch die Trenchards, die durch Geschäfte mit der Armee reich geworden sind. Auf ihre schöne Tochter Sophia hat Edmund Bellasis, der Sohn und Erbe einer der prominentesten Familien des Landes, ein Auge geworfen. Nach diesem Abend wird nichts mehr so sein wie zuvor. Fünfundzwanzig Jahre später werden die beiden Familien noch immer von dem dunklen Geheimnis verfolgt, das am Vorabend der Schlacht von Waterloo seinen Anfang nahm.

The north east side of Belgrave Square soon after construction. (1)

The north east side of Belgrave Square soon after construction. (1)

Eines vorweg: Ich bin kein Fan von Downton Abbey, ich bin über die erste Folge der vierten Staffel nie hinausgekommen. Das lag 1.) daran, dass mir die Serie zu seicht war und 2.) ohne Wiederholung der wichtigsten Ereignisse nahtlos fortgesetzt worden ist. Dennoch hatte ich das Buch als Lesehighlight des Herbstes auserkoren. Ich habe mich wirklich auf dieses Buch gefreut.

Was dann kam, war allerdings alles andere an erfreulich: Es gab gar keine Handlung. Bis Seite 200 wurde ein Kind gezeugt und der Schwiegermutter nach 25 Jahren mitgeteilt, dass sie entgegen ihrer Erwartungen einen Enkel hat. Man erfährt auch nichts über die Zeit, sieht man von der Erkenntnis ab, dass es in Waterloo eine Schlacht gegeben hat und die Damen von ihren Zofen begleitet wurden, wenn sie ausgingen.

Fazit

Das Buch ist belanglos und langweilig.

Julian Fellowes wurde 1949 in Ägypten geboren, wuchs in England auf und studierte in Cambridge. Er ist Schauspieler und preisgekrönter Autor von Romanen, Drehbüchern und Theaterstücken; für »Gosford Park« wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet, die Serie »Downton Abbey« hat ihn weltweit berühmt gemacht. 2009 wurde er in den Adelsstand erhoben. Julian Alexander Kitchener-Fellowes, Baron Fellowes of West Stafford, lebt mit seiner Frau Emma im Südwesten der englischen Grafschaft Dorset.

Belgravia von Julian Fellowes

Belgravia von Julian Fellowes

(1) By by Thomas Hosmer Shepherd 1827-28. – Digital reproduction or scan of original illustration.Under US laws mechanical reproduction of a work does not create an additional copyright to that of the original., Public Domain, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=1879122

Advertisements