Ein abgründiges Psychodrama um Obsession und Abhängigkeit. Vom ersten Tag, an dem Sheba Hart den Unterricht an St. Georg’s aufnimmt, ist Barbara Covett überzeugt, eine Seelenverwandte gefunden zu haben. Barbara, eine einsame, ältere Frau, sucht gezielt die Freundschaft der jungen Kollegin. Und als diese eine skandalöse Affäre mit einem ihrer Schüler beginnt, schlägt Barbaras Stunde. Sie kümmert sich rührend um Sheba, als alle anderen sich von ihr abwenden. Doch für diese Zuneigung zahlt Sheba einen hohen Preis …

Ich habe mir das Buch aufgrund eines Interviews in der Zeit angeschafft, in welchem es hieß:*Gappah: Das zweite Buch, das mich tief beeinflusst hat, ist Zoe Hellers Tagebuch einer Verführung.
ZEIT ONLINE: Das so böse ist, dass man es kaum lesen kann. Auch in Ihrem Buch liegt viel Ärger zwischen den Zeilen, es gibt Personen, die extrem niederträchtig sind.
*

Ich weiß wirklich nicht, was der Interviewer und die Autorin in *Tagebuch einer Verführung* gelesen haben. Das Buch ist langweilig, die Figuren bleiben flach und die Handlung springt zwischen den verschiedenen Zeitebenen hin und her. Die Dramatik der Beziehung zwischen der Lehrerin und dem Schüler wird nicht herausgearbeitet und kam bei mir auch gar nicht an.

Bei keinem Charakter des Buches hatte ich das Gefühl, dass ich wusste, mit was für einer Art von Person ich es zu tun hatte. Lediglich die Erzählerin wird druckmäuserisch und wird als graue Maus dargestellt. Sheeba, die Verführerin, wird zwar als sehr schön und begehrenswert beschrieben, aber worauf sich dies gründet, beliebt im Dunkeln.

Fazit

Durch und durch belanglos.

Zoë Heller hat eine Kolumne beim „Daily Telegraph“ und wurde 2002 zur „Kolumnistin des Jahres“ gewählt. „Tagebuch einer Verführung“, ihr zweiter Roman, wurde für den renommierten „Booker-Prize“ nominiert. Die Autorin lebt mittlerweile in New York.

Taschenbuch: 288 Seiten Verlag: Goldmann Verlag (19. Februar 2007) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3442542359 ISBN-13: 978-3442542352 Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 2,4 cm

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (19. Februar 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442542359
ISBN-13: 978-3442542352
Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 2,4 cm

Advertisements