Siebzehn Jahre sind vergangen, seit Roddy Mackenzie, Leader der Band Amran, mit seinem Flugzeug verunglückte und verschollen blieb. Ein halbes Leben später ist Fin Macleod, früher Roadie der Band, zurück auf der Hebrideninsel Lewis. Im Auftrag eines Gutsbesitzers bekämpft er Wilderer. Doch der Erste, den Fin zur Strecke bringen soll, ist ausgerechnet sein alter Freund Whistler. Die beiden werden Zeugen eines Moorbruchs, der das Wrack von Roddys Flugzeug zu Tage befördert. Fin erkennt an Whistlers Reaktion sofort, dass etwas nicht stimmt. Ein packender literarischer Krimi aus Schottland.

Auf den Orkneys. (1)

Auf den Orkneys. (1)

Es ist immer ein Risiko, wenn man ein Nachfolgebuch eines Romans liest, welches einem sehr gut gefallen hat, in diesem Fall Beim Leben deines Bruders. Der Nachfolger Moodbruch hat mich unterm Strich mehr enttäuscht als begeistert.

Iolaire Memorial (2)

Iolaire Memorial (2)

Der Abschlussband hat nicht die Tiefe erreicht, die sein Vorgänger hatte. Auch nicht dessen Spannung. Zwar werden beide als Romane verkauft, bei *Beim Leben deines Bruders* stimmte dies jedoch nur bedingt. *Moorbruch* ist dagegen ein reinrassiger Roman, der nur am Anfang (Das Auffinden der Leiche) und gegen Ende (Auflösung) Krimi-Elemente zeigt. Jedoch habe ich durch den Beginn erwartet, dass auch hier Krimi-Anteile eine stärkere Rolle spielen.

Lewis Chessmen. (3)

Lewis Chessmen. (3)

Es ist jedoch sehr gut gelungen, die Geschichte der Inseln, sein es Schiffsunglücke oder alte Schachfiguren in die Handlung mit einzuarbeiten. Auch das raue Leben mit der Natur ist sehr gut verfolgbar.

Fazit

Wenn man die Erwartung unterdrücken kann, dass es kein Krimi im klassischen Sinne ist, obwohl es gleich auf den ersten Seiten eine Leiche gibt, ist es ein sehr gutes Buch über das Aufwachsen in einer Peer-Group und das Leben auf einer abgeschiedenen Insel. Leider wecken die ersten Seiten diese Erwartungen automatisch.


Peter May, geboren 1951 in Glasgow, ist einer der erfolgreichsten Fernsehdrehbuchautoren Schottlands und mit seinen Krimis regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten vertreten. Die Serie um Fin Macleod wurde vielfach ausgezeichnet. Peter May lebt in Frankreich und Schottland.

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten Verlag: Paul Zsolnay Verlag (30. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3552058176 ISBN-13: 978-3552058170 Originaltitel: The Chess Man Größe und/oder Gewicht: 15 x 3,1 x 22,1 cm

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Paul Zsolnay Verlag (30. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3552058176
ISBN-13: 978-3552058170
Originaltitel: The Chess Man
Größe und/oder Gewicht: 15 x 3,1 x 22,1 cm

(1) By Guinnog at the English language Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5615306
(2) By Stephen Branley, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7405031
(3) By Photograph © Andrew Dunn – Originally uploaded to en:wikipedia by en:User:Solipsist 00:23, 5 December 2004 (details), CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24833

Advertisements