In den Bergen Pakistans beginnt ein Reiseweg von unvergleichlicher Schönheit: Die vierzehn höchsten Gipfel der Welt sind hier wie an einer Kette aufgereiht – darunter so legendäre Achttausender wie der K2 und der Mount Everest. Hajo Bergmann, seit dreißig Jahren als Filmemacher in Asien unterwegs, nimmt uns mit auf eine 5000 Kilometer lange, spektakuläre Tour durch den Himalaja bis nach Indien, die ihn mit Menschen aus völlig unterschiedlichen Kulturen zusammenbringt. Er besucht Tempel und Klöster, Sadhu-Pilger und Sufimusiker, Jadehändler und Teebarone, die alle eine ganz eigene Geschichte zu erzählen haben. Ein mitreißender Reisebericht über die höchste Gebirgsregion der Erde.

Karakorum (1)

Karakorum (1)

Der Reisebericht erzählt sehr ausführlich von der Reise durch verschiedene Länder auf der Straße der Achttausender. Der Schwerpunkt liegt auf den Kulturen und Religionen am Wegesrand. Über die politischen Bedienungen wird zwar immer wieder geschrieben, aber immer nur mit dem Blick von außen, da sich keine Interview-Partner fanden.

Es wird ein wenig penetrant auf die DVD zum Buch hingewiesen und man merkt, dass das Buch mehr oder weniger nur ein Nebenprodukt ist.

Fazit

Für denjenigen interessant, der sich für die kulturellen und religiösen Traditionen der Region interessiert.

Hajo Bergmann, geboren 1956 in Wiesbaden, studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Frankfurt am Main. Er war als Seemann auf der Gorch Fock, später Segellehrer und Skipper. Seit 1982 ist er freier Mitarbeiter und Auftragsproduzent bei ZDF, SWF, NDR und ARTE. Von 1984 bis 1996 begleitete er als Filmemacher die ersten sechs Staffeln von »Terra X«. Daneben entstanden zahlreiche Filme für »Länder, Menschen, Abenteuer« sowie für »Arte-Entdeckung«. Er drehte über 50 lange Dokumentarfilme, größtenteils in Asien, und ist Koautor von fünf »Terra X«-Büchern sowie des Bildbands »Auf dem Weg«. Bei Malik National Geographic erschienen von ihm »Fest der Derwische: Unterwegs zu den Wurzeln islamischer Mystik« und »Indus-Welten: Reise durch Pakistan«. Hajo Bergmann lebt in Wiesbaden.

Taschenbuch: 272 Seiten Verlag: NG Taschenbuch (12. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3492406130 ISBN-13: 978-3492406130 Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,5 x 18 cm

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: NG Taschenbuch (12. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492406130
ISBN-13: 978-3492406130
Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,5 x 18 cm

Tibetische Momos (4 Portionen)

500 g Rindfleisch, gehacktes oder Sojaknollen (letztere vorher in Boullion einweichen)
1 Zwiebel(n)
1/2 Kopf Weißkohl
1 Staudensellerie
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Brühe, instant
3 EL Öl
Ingwer, Pfeffer, Salz, Liebstöckel (nach Geschmack)
Für den Teig:
600 g Mehl
2 1/2 dl Wasser, lauwarmes
1 TL Salz

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Kohl, Zwiebel, Sellerie, Knoblauch sehr klein hacken und mit dem Fleisch bzw. den Sojaknollen und etwas Öl zusammen kneten. Danach schmeckt man das Fleischgemisch mit den Gewürzen und der Brühe ab.
Aus Mehl, Salz und Wasser wird ein Teig geformt.
Diesen nicht zu weich kneten und je nachdem etwas mehr Wasser oder Mehl dazugeben. Danach ruhen lassen. Aus dem Teig formt man kleine Rondellen von ca. 7 – 8 cm Durchmesser und ca. 2 mm Dicke. Darauf kommt ein Häufchen der Fleischfüllung. Jetzt wird die Teigrondelle in der Mitte gefaltet und zugeklappt (Ränder gut verschließen), so dass eine halbkreisförmige Teigtasche entsteht. Die beiden spitzen Enden der Teigtasche werden nun zusammengedrückt.
Ein wenig Wasser in eine Pfanne geben.
Den Boden der Momos in etwas Öl tunken, damit sie beim Garen nicht am Pfannenboden kleben bleiben. Während rund 20 Minuten im Dampf garen lassen.
Als Beilage empfiehlt sich ein einfacher Salat, wer es mag kann natürlich einen Tee mit Butter dazu trinken.
Sollte Momos übrig bleiben, kann man diese als „zweite Mahlzeit“ auch knusprig anbraten.

(1) Von Guilhem Vellut from Paris – Glacier, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4685304; Baltoro-Gletscher mit Concordiaplatz und Gasherbrums

Advertisements