Eine Hommage an die Magie des ewigen Eises und die einzigartige Welt der Arktis.

»Ich hatte das Gefühl, an den Ort zu fahren, wo sich eine imaginäre Welt mit der wirklichen überschneidet: ein Ort, an dem die Zeit anders vergeht. Der Name ›Nordwestpassage‹ ist auf alten Weltkarten nicht verzeichnet: Es ist eher eine Vorstellung als ein Ort. Diese Vorstellung zog mich schon lange an, mit einer Macht, die ich nicht begreifen konnte.«

Auf der Fahrt an Bord eines russischen Eisbrechers durch die legendäre Nordwestpassage erlebt die kanadische Journalistin und Nummer-1-Bestsellerautorin Kathleen Winter hautnah, wie fragil und gefährdet die Welt der Arktis ist. In wunderbaren Bildern und luzider Sprache schildert sie ihre Begegnungen mit dieser großartigen Landschaft und ihren Bewohnern. Winters eindringlicher Reisebericht ist zugleich die Geschichte ihrer persönlichen Lebensreise, eine Geschichte vom Verlieren und Finden, vom Suchen und vom bei sich selbst Ankommen.

Leider hat der Inhalt des Buches weder mit dem Titel, noch mit dem Klappentext zu tun. Anhand des letzteren hätte ich auf eine Reisebeschreibung getippt, was leider selten der Fall war. Stattdessen erzählt die Autorin, wie schwer der Verlust des Ehepartners für sie war und wie ihre Familie nach Kanada ausgewandert ist. Was das mit der Nordwestpassage zu tun hat? – Sehr wenig, sieht man davon ab, dass ihr diese Gedanken an Bord des russischen Schiffes kommen. Dafür kommt die Beschreibung des Lebens an Bord und der angesteuerten Ort viel zu kurz, sie machen ca. 1/4 des Textes aus.

Fazit

Das Buch hätte *Mein langweiliges Leben.* heißen sollen, wäre die korrekte Inhaltsangabe gewesen.

Verlagsseite

Kathleen Winter ist Journalistin, Romanautorin, verfasst Kurzgeschichten und schreibt Drehbücher für das kanadische Fernsehen. Ihr Debütroman »Annabel« war ein Bestseller in Kanada und ein internationaler Erfolg. Er stand auf der Shortlist der wichtigsten kanadischen Literaturpreise (Giller Prize, Governor General’s Award, CBC Canada Reads) und war nominiert für den Orange Prize for Fiction. Ihr Memoire »Boundless« war Finalist für den Hilary Weston Writers Trust Prize for Nonefiction und den RBC Taylor Prize. Kathleen Winter hat lange in St John’s auf Neufundland gelebt. Heute lebt sie in Montreal.

 Aus dem Amerikanischen von Elke Link Originaltitel: Boundless. Tracing Land and Dream in a New Northwest Passage Originalverlag: House of Anansi Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm 16 Seiten farbiger Bildteil ISBN: 978-3-442-75454-0 € 21,99 [D] | € 22,70 [A] | CHF 29,90* (* empfohlener Verkaufspreis) Verlag: btb

Aus dem Amerikanischen von Elke Link
Originaltitel: Boundless. Tracing Land and Dream in a New Northwest Passage
Originalverlag: House of Anansi
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
16 Seiten farbiger Bildteil
ISBN: 978-3-442-75454-0
€ 21,99 [D] | € 22,70 [A] | CHF 29,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: btb

Advertisements