Die unterste Milliarde – das sind die ärmsten Menschen der Erde, die am weltweit steigenden Wirtschaftswachstum keinen Anteil haben. Ihre Lebenserwartung ist auf fünfzig Jahre gesunken, jedes siebte Kind stirbt vor dem fünften Lebensjahr. Seit Jahrzehnten befinden sich die Ökonomien dieser Länder im freien Fall – ohne Aussicht auf Besserung. In seinem vielfach preisgekrönten Bestseller erklärt Paul Collier, wie es zu dieser krassen Armut gekommen ist und was man gegen sie tun kann.

Diamantenschürfen in Sierra Leone (1)

Diamantenschürfen in Sierra Leone (1)

Nach dem herrausragenden Exodus habe ich mich auf Colliers neues Buch sehr gefreut. Wobei *neu* relativ ist, denn 2008 kam es das erste Mal im C.H. Beck-Verlag heraus. Im Vorwort war nichts darüber zu lesen, dass es sich um eine überarbeitete Version handelt.

Erst fand ich das Buch sehr interessant, als nach und nach die Faktoren aufgeschlüsselt wurden, die ein Land arm machen: Binnenlage, mit schlechten Nachbarn, die keine Wirtschaftskraft, dafür aber eine schlechte Infrastruktur haben; Ressourcenreichtum kombiniert mit einer schlecht oder gar nicht entwickelten Demokratie; Bürgerkriege, welche auch die Nachbarn finanziell in den Abgrund reißen.

Nur irgendwann bis Seite 140 hat sich alles nur noch wiederholt und der Autor hat die verschiedenen Puzzleteilchen nur noch immer anders zusammengesetzt. Ich hatte den Eindruck, dass nach gut 80 Seiten alles zu dem Thema gesagt war, und der Autor keine dünne Broschüre abgeben wollte, weswegen die Thesen immer wieder neu aufgeblasen worden sind.

Fazit

Erst interessant, dann redundant.

Paul Collier ist Professor für Ökonomie und Direktor des Centre for the Study of African Economies an der Universität Oxford. Seit vielen Jahren forscht er über die ärmsten Länder der Erde und untersucht den Zusammenhang zwischen Armut, Kriegen und Migration. Für seine Arbeit und seine Publikationen wurde er mehrfach ausgezeichnet, bei Pantheon ist von ihm zuletzt das Buch „Exodus” (2016) erschienen.

 Aus dem Englischen von Rita Seuß, Martin Richter Originaltitel: The Bottom Billion Paperback, Klappenbroschur, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-570-55346-6 € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis) Verlag: Pantheon

Aus dem Englischen von Rita Seuß, Martin Richter
Originaltitel: The Bottom Billion
Paperback, Klappenbroschur, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-55346-6
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Pantheon

(1) Von USAID Guinea. – USAID Guinea., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1000

Advertisements