Schlagwörter

,

Wenn es Nacht wird in den Alpen, gehört den Sternen die Bühne. Wie ein glitzernder Saal spannen sich Millionen funkelnder Lichter am Firmament. Was kaum jemand zu sehen bekommt, zeigt dieser Bildband: rare Aufnahmen der menschenleeren Alpen, faszinierende Bilder vom Band der Milchstraße, Sternbilder in seltener Pracht und spektakuläre Bergfotografie im Licht der Dämmerung. Magische Bilder, untermalt mit Wissenswertem zu Natur und Astronomie.

Eingeleitet wird dieses überaus beeindruckende Buch mit persönlichen Erzählungen, wie man zu der Bergen und ihrer Fotographie, gerade des Sternenhimmels kam. Auch gibt es eine kleine Übersicht über die Entwicklung der Fotographie des Himmels, sowie technische Fotokniffe am Schluss des Buches, damit auch eigene Aufnahmen gelingen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieses Buch für Fotobegeisterte eine große Hilfe ist, in diese Art der Fotographie einzusteigen.

Dazwischen liegen Fotos, bei denen ein Bild schöner und beeindruckender ist als das andere. Die majestätischen Berge ergänzen sich wunderbar mit dem Himmelsgewölbe über ihnen und machen mir, als Bewohnerin des Rhein-Main-Gebietes deutlich, was für ein Verlust der Sternenhimmel ist, welchen man hier durch die Lichtverschutzung gar nicht mehr sehen kann.

Fazit

Absolut perfekte, beeindruckende Fotographien der Alpen unter dem Sternenhimmel, garniert mit informativen Texten.

Verlagsseite, auf der Amazon-Seite sind ein paar Bilder ausgestellt.

Homepage des Fotographen; seine Plattform über Sternenfotographie

Dr. Nicholas Roemmelt hat in den letzten zwölf Jahren sein Hobby erfolgreich zu seinem Nebenberuf gemacht. Die Kamera ist ein ständiger Begleiter auf seinen Reisen zu den schönsten Landschaften der Erde, die er gerne in einer sternenklaren Nacht einfängt. Diese Vorliebe hat dem »Sternensucher« bereits zahlreiche Preise und Veröffentlichungen eingebracht.

Eugen E. Hüsler, geboren 1944 in Zürich, hat bisher über 100 Reiseführer, Wander- und Klettersteigführer sowie Bildbände veröffentlicht, davon über 50 Titel bei Bruckmann. Seit vier Jahrzehnten ist er unterwegs in den Alpen, gerne auch abseits der Renommierziele, und immer mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen des Bergtourismus. Seit 1983 lebt er mit Ehefrau Hildegard in Oberbayern. Eine seiner jüngsten Publikationen: »Alpen – Bedrohtes Paradies« beim Bruckmann Verlag.

Marco Barden promovierte in Astrophysik und studierte entfernte Galaxien als wissenschaftlicher Mitarbeiter an Max-Planck-Instituten in Garching und Heidelberg, sowie der Universität Innsbruck. Dabei nutzte er Daten von Teleskopen wie dem Very Large Telescope und dem Hubble Space Telescope. Seit 2013 arbeitet er als Projekt-Manager der Graduiertenschule IGSSE an der Technischen Universität München. Seine Freizeit verbringt er meist draußen. Mit seiner Familie reist er gerne in die Berge oder ans Meer.

Nicholas Roemmelt, Eugen E. Hüsler, Marco Barden
Sternbilder
Die Alpen bei Nacht
192 Seiten, ca. 180 Abbildungen, Format 26,8 x 28,9 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN-13: 978-3-95416-235-2
Frederking & Thaler Verlag
40 Euro

Advertisements