Im Niltal entstand vor 5000 Jahren eine der ältesten Hochkulturen der Welt: Ägypten. Der Begleitband zur Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim zeichnet ein anschauliches Bild von Leben und Kultur im alten Ägypten. Wie sahen die privaten und öffentlichen Räume aus, die Häuser und Paläste, Gärten und Tempel, Siedlungen und Städte? Welche Rolle spielten die Pyramiden für diese Hochkultur, die vor allem ein Ziel hatte: Vorsorge für die Ewigkeit. Maßstabsgetreue Architekturmodelle vermitteln einen Eindruck von Bauten königlicher Macht und gewaltigen Grabanlagen wie der Pyramidenanlage des Djoser in Sakkara oder der Roten Pyramide des Snofru in Dahschur. Ein Nachbau der Barke an der Pyramide des Königs Cheops in Giza macht den Schiffsbau plastisch. Zahlreiche Rekonstruktionen zeigen die Stadt Amarna im Neuen Reich, und hier nicht nur die großen Paläste und Tempel, sondern auch die Wohn- und Arbeitsquartiere des Bildhauers Thutmoses, aus dessen Werkstatt die berühmte Büste der Nofretete stammt.

Altägyptischer Streitwagen

Selten liest man ein Geschichtswerk, welches so umfassend ist, und umfangreich. Dankbarerweise haben sich die Autoren nicht auf die Highlights der altägyptischen Kultur beschränkt, sondern erklären die Grundlagen. Dabei gibt es viele Tabellen, welches das Land näher rücken lassen. So findet sich im Kapitel über die Bedeutung des Nils z.B. eine zweiseitige Tabelle von den hiesigen Pflanzen, deren Aussehen und ihrer Nutzung. Im Kapitel über die Götter findet sich eine Tabelle über Darstellungsformen, Hauptkultorte, Funktionen und Götterverbindungen. Bei der Vorstellung der Tempel finden sich zahlreiche Grundrisse.

Die Texte sind sehr angenehm zu lesen und sehr informativ.

Die Kapitel:

Landschaftsräume
Der Pharao
Götter der alten Ägypter
Raum und Zeit
Räume im Tempel
Feste, Jubiläen, Prozessionen – öffentliche Räume
Ort der Gemeinschaft
Private Räume
Räume in den königlichen Pyramiden
Königsgräber des Neuen Reiches

Fazit

Ein ungewöhnlich übersichtliches und informatives Buch.

Verlagsseite

Gebundene Ausgabe: 294 Seiten
Verlag: Verlag Philipp von Zabern in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (24. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3805350740
ISBN-13: 978-3805350747
Größe und/oder Gewicht: 25,8 x 3,2 x 29,7 cm

Advertisements