Der Einsatzbefehl für den Militärpolizisten Jack Reacher ist eindeutig: Er soll verdeckt und ohne offizielle Unterstützung den Mord an einer jungen Frau aufklären – und anschließend, falls nötig, seine Ergebnisse vertuschen! Denn der Hauptverdächtige ist ein hoch dekorierter Offizier, der gerade von einer geheimen Mission zurückgekehrt ist, und – schlimmer noch – der Sohn eines Senators. Reacher soll niemanden auf die Zehen treten und verhindern, dass die Presse den Fall aufbauscht. Doch was er entdeckt, lässt ihn an der Rechtmäßigkeit seines Auftrags zweifeln – und macht aus Reacher einen Mann, den man fürchten muss.

Militärpolizistin der US Army (1)

Die letzten 3-4 Jack Reachers waren eher schwach, mit Ausnahme des vorletzten, . und umso mehr freute es mich, dass es nicht nur thematisch back to the roots ging, sondern auch von der Qualität her. *Der letzte Befehl* braucht sich vor *Größenwahn* und *Sniper* nicht zu verstecken. Schön auch, dass der Leser nun mitbekommt, wie Reacher das wurde, was er ist.

Die Action wird zugunsten der Handlung zurückgefahren, dass Buch geht wieder mehr in Richtung Krimi. Tatsächlich ist lange nicht klar, wer der Mörder der Mädchen ist. Nur eines sei verraten: Reacher legt sich mit den höchsten Kreisen an, um Gerechtigkeit walten zu lassen.

Fazit

*Der letzte Befehl* ist ein spannender Krimi, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Gut, dass der Autor zu alter Form zurückgefunden hat.

Lee Child verdankt seine außerordentliche Karriere als Krimiautor einer eher unangenehmen Lebenssituation: 1995 wurde ihm wegen einer Umstrukturierung sein Job beim Fernsehen gekündigt. Der Produzent so beliebter Krimiserien wie „Prime Suspect“ („Heißer Verdacht“) oder „Cracker“ („Für alle Fälle Fitz“) machte aus der Not eine Tugend und versuchte sich als Schriftsteller. Was selbst wie ein Roman klingt, entspricht in diesem Fall der Wahrheit: Bereits mit seinem ersten Thriller um den Ermittler Jack Reacher landete Child einen internationaler Bestseller. Er war zugleich Auftakt der heute mehrfach preisgekrönten „Jack-Reacher“-Serie. Child, der 1954 in Coventry in England geboren wurde, ist heute in den USA und Südfrankreich zu Hause.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Wulf Bergner
Originaltitel: The Affair (16 Jack Reacher)
Originalverlag: Bantam Press, London 2011
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0506-6
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Blanvalet
NEU
Erschienen: 26.06.2017

(1) By US Army – http://www.cid.army.mil/commander.html, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9496741; BG Colleen L. McGuire

Advertisements