»Oh …«, sagt Michèle nur, nachdem sie in ihrem Haus bei Paris überfallen wurde. Ausgerechnet sie, die knallharte Filmproduzentin, die immer genau weiß, was zu tun ist, verliert jeden Halt. Ein Buch über die beklemmende Hinwendung einer Frau zu einem gefährlichen Mann.

Oh…was für ein schlechtes Buch. Ich wollte es lesen, weil ich das Handeln der Protagonistin des Films Elle für unverständlich und nicht nachvollziehbar gehalten habe. Das Buch ist jedoch keinen Deut besser, es ließ mich ebenfalls nicht in das Innere der Figur reinblicken. Warum die Figur so handelt wie sie handelt, bleibt im Dunkeln. Sie ist nur noch unsympathischer als im Film, was eine Leistung für sich ist.

Fazit

Oh je.

Philippe Djian, geboren 1949 in Paris, wechselte oft den Wohnsitz. Bisherige Stationen: New York, Florenz, Bordeaux, Biarritz, Lausanne und Paris. Auf einer Autobahnmautstelle, bei einem seiner Gelegenheitsjobs, tippte Philippe Djian seinen ersten Roman. Sein dritter Roman, ›Betty Blue‹, wurde zum Kultbuch. Für seinen jüngsten Roman ›Oh …‹ erhielt er 2012 den Prix Interallié. Der Autor lebt heute in Biarritz und Paris.

Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Diogenes; Auflage: 1 (18. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3257243723
ISBN-13: 978-3257243727
Originaltitel: OH…
Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 1,7 x 18 cm

Advertisements