Jean-Pierre Zanardi, der an der Rive Gauche eine Kunstgalerie betreibt, ist ein Freigeist. Paulina Homs lebt mit ihrer Familie ruhig und zufrieden in Barcelona – bis sie allein zur Hochzeit ihrer Cousine Júlia nach Paris reist. Es werden fünf Tage, die ihr Leben verändern sollen. Denn in Jean-Pierre Zanardi, der auch zur Feier kommt und ihr Tischherr ist, begegnet Paulina einem Mann, der nicht nur wie Marcello Mastroianni aussieht und in den schönsten Buchhandlungen der Welt antiquarische Bücher über Schmetterlinge sucht, sondern jeden Augenblick in etwas Besonderes zu verwandeln weiß. Fasziniert von seiner Art, das Leben und die Liebe zu sehen, lässt Paulina sich auf eine leidenschaftliche Liebesaffäre ein, die ihr ganzes weiteres Leben bestimmen wird, auch wenn wie sich nach diesen wenigen intensiven Tagen schweren Herzens von Jean-Pierre losreißt und die Liebenden sich nur noch ein einziges Mal begegnen sollen …Jahre später findet Gina in einem Buch über Schmetterlinge, das aus einer Buchhandlung in London stammt, merkwürdigerweise eine Visitenkarte ihrer früh verstorbenen Mutter Paulina Homs, auf der »Apelle-moi! – Ruf mich an!« geschrieben steht. Gina, die wenig über ihre Mutter weiß und von der großen Liebe so gar nichts hält, beginnt zu recherchieren und stößt auf eine unglaubliche Geschichte und den bewegendsten Liebesbeweis der Welt …

Straßenszene Boulevard des Capucines, Paris (1960)
(1)

Es ist keine Teenie-Liebe, welche Bosch in *Jemand wie du* präsentiert, auch keine Hollywood-Romanze.

Stattdessen wird eine Beziehung erzählt, welche nur fünf Tage andauert und doch zwei ganze Leben lang halten soll. Pauline und der Galerist Jean-Pierre treffen zufällig auf einer Hochzeit aufeinander und verlieben sich ineinander. Die fünf darauffolgenden Tage werden so intensiv geschildert, dass man glaubt, dabei zu sein, und diese Romanze hautnah mitzuerleben. Und auch wenn das Leben die beiden Liebenden wieder auseinanderreißt, so versteht man, warum sie sich immer nacheinander sehnen werden.

*Jemand wie du* ist ein sehr reifer und feinfühliger Liebesroman, einer, in welchem die Leidenschaft brodelt, aber nicht überkocht, einer, in welcher sich die Protagonisten den Sachzwängen beugen müssen.

Fazit

Wer eine erwachsene und unkitischige Liebesgeschichte lesen möchte, der sollte *Jemand wie du* lesen.

Xavier Bosch wurde 1967 in Barcelona geboren und zählt zu den bekanntesten zeitgenössischen katalanischen Autoren. Sein Roman Jemand wie du stand monatelang auf der Bestsellerliste und wurde mit dem renommiertesten und höchst dotierten katalanischen Literaturpreis ausgezeichnet, dem Premi Ramon Llull.

Jemand wie du
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Thiele & Brandstätter Verlag (1. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 385179401X
ISBN-13: 978-3851794014
Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 3 x 21,8 cm

(1) Von Roger Wollstadt (roger4336 on Flickr) – Flickr, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17087195