Montagsfrage #4 – Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer? fragt Lauter & Leise heute.

Im Moment trifft beides zu, denn vor ein paar Monaten wurden Einbauregale verbaut. Vorher war alles insofern geordnet, als dass die Sachbücher beieinander stehen und auch dort noch einmal nach Themen geordnet. Wir haben versucht, die Bücher geordnet aus dem vorigen Regal zu nehmen und auch wieder so einzusortieren. Wegen der Hitze wurde das Projekt *Bücher endgültig sortieren* auf unbestimmte Zeit verschoben. Es sind immerhin mehrere tausend Bücher, auch wenn es erstaunlich schnell geht, wenn man erst einmal anfängt.

Ich habe ein Fach für Reziexemplare, welches sich glücklicherweise beständig leert, zumal nichts Neues mehr nachkommt. Mehrere Fächer *Demnächst lesen* welche genauso ein schlechter Witz sind wie, dass ich Bücher, welche ich lesen möchte, in die ersten Reihen gestellt habe.

Im Augenblick fehlt es an Zeit zu lesen, dazu kommt, dass sich einige Bücher nicht in 1-2 Tagen weglesen lassen. Ich habe dieses Jahr auch viele Filme bedingt durch eine Filmchallenge gesehen, welche ich einfach nur noch beenden möchte, damit sie weg vom Fenster ist. Und bevor ich nicht dazu komme, nur noch eigene Bücher zu lesen, möchte ich nicht sortieren, damit nicht noch mehr Lesekandidaten auftauchen und mein Unwille, die noch vorhandenen Reziexemplare zu lesen, nicht noch mehr steigt.