Die Montagsfrage #12 – Hat dich schon mal das Ende eines Buches wütend gemacht? fragt Lauter & Leise heute.

Mit freundlicher Genehmigung von Lauter & Leise.

Ich kann mich zumindest nicht dran erinnern, dass mich ein Handlungsergebnis wütend gemacht oder enttäuscht hat. Angesäuert war ich allerdings erst vorgestern über Elisabeth I., weil die Autorin im letzten Drittel die Handlung extrem gestaucht hat.
Aber das ich gedacht habe: *Das Buch hätte ganz anders ausgehen sollen*? – Es wird sicherlich schon passiert sein, aber wie schon geschrieben, erinnern kann ich mich daran nicht.

Nachtrag bevor ich den Beitrag absenden wollte: Mir ist Das karmensinrote Blütenblatt eingefallen. Ein wirklich perfektes Buch, welches durch das offene Ende ruiniert wird. Aber dies hat mich eher enttäuscht als wütend gemacht.

(Mit *Hast du jemals-Fragen* habe ich ohnehin generell Probleme.)