Feuer im Maschinenraum der Macht
Wir betreten die Flure der US-Ministerien nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA. Es ist ungewöhnlich still. Trumps Mannschaft, ohnehin spärlich vertreten, hat offenbar wenig Plan, was zu tun ist. Es herrscht vorsätzliche Unwissenheit, denn wer die Konsequenzen seines Handelns nicht kennt, dem fällt es leicht, den „Klimawandel“ bedenkenlos zum Unwort deklarieren oder etablierte Forschungsprogramme vom Tisch zu fegen. Alarmstufe Trump!
Michael Lewis führt uns in den Maschinenraum der Macht. Er zeigt: Für den kurzfristigen Erfolg wird kollektives Wissen zerstört und jahrzehntelange Regierungserfahrung bewusst ignoriert. Für sein Buch hat er auch mit denen gesprochen, deren Kenntnis und Leidenschaft die Maschinen am Laufen halten. Ihr Signal muss gehört werden, denn es betrifft nicht nur Amerika, sondern die ganze Welt!
– Michael Lewis enthüllt Trumps explosiven Cocktail aus vorsätzlicher Ignoranz und Käuflichkeit, der die Zerstörung eines Landes anheizt.
– „the fifth risk“ jetzt in deutscher Übersetzung
Amazon

Flagge der Vereinigten Staaten

Das Buch hat mich ziemlich enttäuscht. Für Deutsche dürfte es weitestgehend uninteressant sein, wie die amerikanischen Ministerien arbeiten und wo ihre Zuständigkeitsbereiche liegen.

Die sind oft ein wenig merkwürdig, so prüft das Landwirtschaftsministerium Fleisch und das Gesundheitsministerium die übrigen Lebensmittel. Die Folge ist, dass eine Salamipizza in die Zuständigkeit des Landwirtschaftsministeriums fällt und eine Veggie-Pizza in die des Gesundheitsministeriums. Auch ist das Landwirtschaftsministerium für Schulspeisungen und Lebensmittelmarken zuständig und nicht das Bildungs-/Gesundheitsministerium. Das Handelsministerium hat kaum etwas mit Handel zu tun, sammelt aber Daten zu jedem Aspekt des Lebens – inklusive die Volkszählung und das meteorologische Institut.

Letzteres ist ein wunderbares Beispiel, wie der Autor sich komplett verheddert, wenn es um die Konkurrenz private Wetteranbieter und staatliche Informationsstellen geht oder Biographien verschiedener Mitarbeiter vorstellt. Insgesamt kam mir das Buch wie ein sehr unordentlich aufgerolltes Wollknäuel vor.
Ein paar Seitenhiebe gegen Trump und der Umgang seiner Mitarbeiter füllen kaum zehn Seiten, und wurden wohl nur aus marketingtechnischen Gründen geschrieben.

Fazit

So sehr ich mich freuen würde, wenn es so ein Buch über deutsche Ministerien gäbe, so wertlos ist es über amerikanische.

Michael Lewis ist New-York-Times-Nr. 1- Bestsellerautor. In seinem ersten Buch „Liar’s Poker“ verarbeitete er seine Erfahrungen als Investmentbanker. 2003 erschien sein Bestseller „Moneyball“, 2011 mit Brad Pitt in der Hauptrolle verfilmt, ein Buch über ein Baseballteam, das seine Spieler nach mathematischen Regeln beurteilt. Es folgten bei Campus unter anderem „The Big Short“, das auch als Kinofilm Furore machte, „Flash Boys“ und zuletzt „Aus der Welt“, ein Buch über die Freundschaft zwischen Daniel Kahnemann und Amos Tversky. Lewis lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Berkeley, Kalifornien.

Erhöhtes Risiko
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Campus Verlag; Auflage: 1 (28. Januar 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 359350992X
ISBN-13: 978-3593509921
Originaltitel: The Fifth Risk. Undoing Democracy
Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 2,3 x 22 cm