Bloginternes

25.2.2011

Ich habe zur Zeit das Problem, dass ich bei Verlinkungen auf Amazon Kaufbuttons angezeigt bekomme. Da es dafür wohl keine Lösung gibt und ich den unkommerziellen Charakter dieses Blogs erhalten möchte, werde ich keine Links mehr nach Amazon setzen.

11.7.2012

Nach einer Diskussion bei Sky Rezensionen werde ich Leseexemplare nicht mehr kennzeichnen.

30.8.2015

Ich werde das Blog hier neu ausrichten – Neues wird hinzukommen, Altes wegfallen.

Es wird nur noch drei Bücher geben, eines über Slums in den USA, eines über die Familie de Maiziere und ein anderes über Kriegsberichterstattung, die sich mit gesellschaftlichen Themen beschäftigen und über die ich irgendwann einmal bloggen werde, wenn ich die Nerven dazu habe. Ansonsten fällt dieser Bereich ersatzlos weg. Mir ist in den letzten Tagen immer mehr gekommen, dass ich mich von diesen Themen nur noch abgestoßen und belästigt fühle.

Genau wie ich Zeitungen außer dem Kulturteil nicht mehr lesen und entsprechende Fernsehmagazine aus meinen Leben verbannen werde. Mich nervt es einfach nur noch, das mir ständig das Elend der Welt in meine Wohnung gebracht wird. Ich habe das so über, dass es mir an den Ohren rausquillt. Zudem es nichts mit meinen Leben zu tun hat und ich es nicht mehr wissen möchte.

Stattdessen wird das Blog einen Schwenk zu den Themen Geschichte und Kunst nehmen. Das ist wenigstens entweder Jahrhunderte vorbei und / oder harmlos. Zudem werde ich mich meiner National Geographic-Sammlung widmen.

19.9.2015
Ich habe vor kurzem angkündigt, dass ich bestimmte Themen nicht mehr oder nur noch sehr am Rand behandeln werde. Das Blog hier wird aber noch einen weiteren Schwenk nehmen, nämlich weg von frisch erschienen Büchern zu meinen SUB. Ausgewählte Neuerscheinungen werde ich natürlich immer noch besprechen und gerade im Sachbuchbereich wird es dort nach wie vor keine Einschränkungen geben. Von der neu erschienen Belletristik bin ich allerdings meistens enttäuscht; ich lese mich lieber durch den kompletten Robert Goddard als durch die Massen-Krimis, die den Markt überschwemmen.

Ich habe meine Regale voll mit Büchern, deren Beschreibungen entweder sehr gut klingen oder bei denen es mich reizt, sie noch einmal zu lesen. Ein weiterer Grund ist, dass meine Zeit von Ende Oktober bis Ende Januar sehr knapp bemessen sein wird, und ich mich nicht zusätzlich unter Druck setzten möchte. (Das hohe Lesetempo zur Zeit verdanke ich einem gezerrten Oberschenkel. Aber ewig geht dies nicht so weiter.) Ich werde mich also erst meinen Klassikern widmen, die ich seit Jahren nicht mehr gelesen habe und auch sonst genießt mein SUB Vorrang.

Edit 14:36
Die Veränderung wird langsam kommen, da ich Bücher, welche über Tauschticket oder als Rezi-Exemplare bestellt sind, noch gelesen werden.

7.10.2015

Sämtliche Statistiken, mit Ausnahme der Jahresstatistik, über Neuzugänge und gelesene Bücher wurden gelöscht, da es zu unübersichtlich wurde. Spätestens mit 2016 werde ich alle nur noch jahrgangsweise erfassen.

18.01.2018

Twitter hinzugefügt.

Advertisements

1 Gedanke zu “Bloginternes”

  1. Gefunden bei Mikka liest, welche die Fragen von Blog Lesestunden hat.

    Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?

    Ich blogge über jedes gelesene oder zumindest angefangene / abgebrochene Buch. Im letzten Jahr bin ich bei einem Buch in zwei Monaten nicht über 20 Seiten hinausgekommen, dies war die einzige Ausnahme.

    Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?

    Ich verstehe die Frage nicht so ganz, die Inspiration sind die Bücher. Natürlich sieht man mal bei anderen Blogs etwas, wie die Verbindung von Bilder und Texten, zusammengefasste Linktipps oder so, was man übernimmt.

    Was willst du mit deinem Blog erreichen?

    Am liebsten wären mir Diskussionen über die vorgestellten Bücher, was leider so gut wie gar nicht stattfindet. So begnüge ich mich damit, die Bücher ein wenig bekannter zu machen.

    Das Blog wurde allerdings als Lesetagebuch erstellt und dies ist auch nach wie vor der Hauptzweck – dass ich mich noch einmal mit der Lektüre abschließed auseinandersetze.

    Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?

    Ich habe noch nicht auf die Uhr gesehen, ich gehe von 20-30 Minuten aus.


    Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag?

    Im Moment ist die Frequenz eher niedrig, aber ein Beitrag erscheint eben dann, wenn ich Buch zu Ende gelesen habe.

    Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?

    Montags kommt die Monatagsfrage, Samstags die Linktipps, Sonntags die Neuerwerbungen. Das sind die einzigen festen Termine.

    Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?

    Nein.

    Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?

    Rezensionen zu erst erscheinenden Büchern können ein paar Wochen bis Monate gespeichert sein, bis sie erscheinen. Die Linktipps und die Neuerwerbungen werden über die Woche ergänzt. Alle anderen Beiträge erscheinen sofort.

    Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?

    Außer dem normalen WordPress.Plner nichts.

    Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?

    In aller Regel tippe ich die Texte erst einmal in Word, da ich mir am Computer eine ziemlich schlampige Schreibweise angewöhnt habe, und immer mal wieder Buchstaben weglasse.

    Schreibt du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?

    Der Schreibvorgang erfolgt in einem Schritt. Das Bildmaterial sammle ich während der Lektüre und kopiere es dann in den Beitrag.

    Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?

    Nein. Die Qualität der Beiträge schwankt eben, aus einem Buch lässt sich viel rausholen, aus einem anderen kaum etwas. Schwierig sind immer Bildbände und Krimis / Thriller. Bei letzteren erwarte ich außer Spannung nicht viel, dementsprechend gibt es dazu wenig zu schreiben.

    Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?

    Ganz normal am PC.

    Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?

    Alleine.


    Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?

    Nein, ich fotografiere nur für mein Kreativ-Blog. Beim Film- und Literaturblog reichen mir die Coverabbildungen vollkommen aus.

    Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?

    Ja, ich bespreche auch Rezensionsexemplare, gerade Sachbücher sind sonst einfach zu teuer. Allerdings wähle ich sehr gezielt aus, welches Buch zu mir passt.

    Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?

    Total unwichtig, einen Facebook-Account habe ich nicht, im Twitteraccount sammle ich die Beiträge aus allen Blogs. Zeitaufwand: Ein paar Sekunden pro Tweed.

    Wie viel Zeit investierst du in technische Anpassungen und Pflege deines Blogs?

    Gar keine, alle paar Monate kommt mal ein Widget dazu oder wird entfernt. So 1-2mal im Jahr.

    Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?

    Wenn es um historische Personen geht, dann lese ich den Wikipedia-Eintrag zu ihnen, möglichst in der englischen Wikipedia, da diese ausführlicher ist. Oft sammle ich Bilder / Fotos während der Lektüre. Bei Sachbüchern evtl. noch zum Thema gehörige Links.

    Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?

    Nein. Ich lese vielleicht mal weniger, aber ich höre nie wirklich auf.

    Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben? Wie groß ist dieser Einfluss?

    Der Einfluss tendiert gegen Null. Meine Interessen sind ganz anders gelagert als die aller anderen mir bekannten Blogger, und ich stelle auch immer wieder fest, dass ich einen ganz anderen Geschmack habe als 90% der anderen Leute. Ich finde das schade, denn so können andere mir keine Orientierungshilfe bieten.

    Wie entscheidend ist für die Aktualität eines Buches? Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der Erscheinungszeitpunkt egal?

    Das ist mir egal. Ich habe hier eine Menge Bücher hier, welche ich teilweise lieber lesen würde als aktuelle. Tendenziell gefällt mir ein Buch, welches 15-20 Jahre als ist, auch besser als die Neuerscheinungen.

Durch das Abschicken des Kommentars wird dieser Webseite erlaubt, die angegebene Mailadresse, IP-Adresse, sowie der Zeitstempel zu speichern. Sie können jederzeit eine Löschung der Kommentare unter Angabe des Links veranlassen. Beim Kommentieren wird Ihre gehashte (verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Mailadresse) an Auttomatic geschickt, damit Ihr Gravatar angezeigt werden kann.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s