2012

Frühjahr/Sommer 2012: „Fantasy, Mystery, Horror und Science Fiction“
Neuerscheinungen Frühjahr/Sommer 2012: „Sachbuch“
Neuerscheinungen Frühjahr/Sommer 2012: „Krimi und Thriller“
Neuerscheinungen Frühjahr/Sommer 2012: „Belletristik“

Advertisements

2 Gedanken zu “2012”

  1. Belletristik

    Kurzbeschreibung:
    Die Sehnsucht nach den einfachen, den schönen Dingen des Lebens teilen wir alle. Doch sich im Trubel des Alltags für kleine und unscheinbare Dinge Zeit zu nehmen, darin liegt eine von vielen noch unentdeckte Kraftquelle. Titus Müller zeigt Wege auf, wie es anders gehen kann. Wie wir längst verlorene Schätze wieder neu entdecken können: die Kunst des Wartens. Die Kunst der Gelassenheit. Die Kunst, sich keine Sorgen zu machen. Die Kunst, einen Augenblick zu erleben.

    Geplanter Erscheinungstermin: März 2012
    Glück hat tausend Farben
    (Titus Müller; Adeo)
    Neu: EUR 9,99

    Indien 1856. Im Harem von Lakhnau herrscht blankes Entsetzen. Britische Soldaten haben den Palast gestürmt und vertreiben die Favoritinnen aus ihren Gemächern. Nur eine Frau stellt sich dem englischen Besatzer: Hazrat Mahal, das zur Königin aufgestiegene Waisenmädchen. Sie ist ebenso schön wie entschieden, ihre Heimat zu retten. An ihrer Seite kämpft der treue Radscha Jai Lal, der für sie alles opfern würde. Zwei Jahre lang ist Hazrat die Seele des Widerstands, bis die Briten ihr ein unmoralisches Angebot machen …

    Die Stadt aus Gold und Silber: Roman
    (Kenizé Mourad; Blanvalet Verlag)
    Neu: EUR 19,99

    Edward Rutherfurd erzählt von mutigen Frauen und mal klugen, mal gerissenen Männern, die die große Freiheit von New York, den Glanz und das Elend dieser pulsierenden Metropole bis zur Neige ausgekostet haben: Da sind die van Dycks, niederländische Einwanderer, die ihren Aufstieg dem Pelzhandel mit den Indianern verdanken. Da sind die aus England stammenden Masters, eine puritanische Kaufmannsfamilie, die während des Aufstands der amerikanischen Kolonien gegen das Mutterland und später auch durch die Sklavenfrage und den Bürgerkrieg zu zerreißen drohte. Aus Deutschland schließlich wanderten im 19. Jahrhundert die Kellers ein, eine Familie von Lebenskünstlern, Gelehrten und Künstlern, die sich in den Roaring Twenties in den Flüsterkneipen und Jazzbars vergnügte. Die schönste, aber auch die tragischste Liebesgeschichte bleibt jedoch den Carusos vorbehalten, die 1901 aus Neapel aufbrachen, sich im Little Italy genannten Stadtteil ansiedelten und anfangs vom Großstadtleben überfordert schienen.

    Rutherfurds farbenprächtiges Familienepos zeichnet die Geschichte New Yorks von seiner Gründung bis in unsere Zeit nach. Zahlreiche historische Persönlichkeiten wie George Washington, Abraham Lincoln, Theodore Roosevelt oder der legendäre Bankier und Großunternehmer J. P. Morgan werden dem Leser in Nahaufnahme porträtiert. Und immer wieder wird deutlich, wie sehr auch deutsche Einwanderer – der aufsässige Gouverneur Johann Jakob Leisler, der unbeugsame Drucker J. P. Zengen oder der Multimillionär Johann Jakob Astor – die Geschichte dieser faszinierenden Stadt prägten.

    Geplanter Erscheinungstermin: April 2012

    Im Rausch der Freiheit: Der Roman von New York
    (Edward Rutherfurd; Karl Blessing Verlag)
    Neu: EUR 29,95

    Die Tolivers und die Warwicks sind die mächtigsten Dynastien von Howbutker, Texas. Seit Generationen halten sich die beiden Familien an ein ehernes Gesetz: ihre Geschäfte strikt voneinander zu trennen. Doch als Mary Toliver, die nach dem Tod des Vaters die Leitung der Baumwollplantage Somerset übernommen hat, in finanzielle Schwierigkeiten gerät, bittet sie in ihrer Not den Warwick-Erben Percy um Hilfe. Dies ist umso fataler, als Mary und Percy heiraten wollten. Als Percy jedoch von Mary verlangt, die Plantage zugunsten ihrer Ehe aufzugeben, widersetzt sie sich, obwohl sie Percy über alles liebt und von ihm schwanger ist. Ein fürchterlicher Streit entbrennt, und Percy setzt sich tief enttäuscht nach Kanada ab. Mary heiratet daraufhin Ollie Dumont, den Erben eines französischen Handelsimperiums, der schon lange in Mary verliebt ist. Eine folgenschwere Entscheidung, die das Schicksal der Familien auf lange Zeit bestimmen wird …

    Geplanter Erscheinungstermin: März 2012

    Die Erben von Somerset: Roman
    (Leila Meacham; Page & Turner)
    Neu: EUR 14,99

  2. Sachbuch

    Das Leben ist wie eine Landkarte. Wo kommen wir her? Wo stehen wir jetzt? Wie wurden wir zu dem, was wir sind? Was hält uns? Wie geht es weiter? Es lohnt sich, diese Landkarte auszubreiten und näher zu betrachten. Gundula Gause und Rainer Wälde haben sich in der Mitte ihres Lebens auf den Weg gemacht und lassen Sie teilhaben an ihrer persönlichen Spurensuche. In den Tälern, Schluchten, Sackgassen, aber auch auf den Gipfeln des Lebens. So entfaltet sich ein bewegendes Lebensporträt zweier Menschen, die ihren Weg gefunden haben. Und die eine Brücke schlagen zu Ihrem Leben. Wie sieht Ihre Landkarte aus? Wagen Sie eine persönliche Standortbestimmung. Und richten Sie Ihr Leben neu aus.

    Landkarten des Lebens: Wie wir werden, was wir sind
    (Gundula Gause, Rainer Wälde; Adeo)
    Neu: EUR 16,99

    Mit einem Aufstand in Böhmen begann im Jahr 1618 der Dreißigjährige Krieg, doch bald schon hatte das blutige Ringen um Glaubensfragen und die Vormacht in Europa den halben Kontinent erfasst. Riesige Söldnerheere brachten nie gekannte Verwüstungen über die Bevölkerung, Hungersnöte und Endzeitstimmung grassierten. Das morsche Staatengefüge Europas geriet an den Rand des Zusammenbruchs. Erst 1648 machte der Westfälische Friede dem Grauen ein Ende und etablierte einen neuen Umgang mit Macht und Religion in Europa. Gemeinsam mit renommierten Historikern erörtern SPIEGEL-Autoren Ursachen und Verlauf des Dreißigjährigen Krieges, porträtieren die wichtigsten Protagonisten dieser Jahre und fragen, welches Erbe diese Katastrophe den Deutschen hinterlassen hat.

    Der Dreißigjährige Krieg: Europa im Kampf um Glaube und Macht, 1618-1648 – Ein SPIEGEL-Buch
    (Dietmar Pieper, Johannes Saltzwedel; Deutsche Verlags-Anstalt)
    Neu: EUR 19,99

    Als Papst Urban II. im Jahr 1095 zu einer »bewaffneten Pilgerfahrt« gegen die Ungläubigen im Heiligen Land aufruft, stößt er bei den christlichen Rittern Europas auf offene Ohren: Zehntausende nehmen daraufhin das Kreuz und machen sich auf den Weg nach Jerusalem. Die Opfer, die die Kreuzfahrer unterwegs erbringen müssen, sind groß. Noch größer aber ist das Blutbad, dass sie unter den Bewohnern anrichten, als sie die Stadt mit dem Ruf »Gott will es!« schließlich erstürmen. Doch wie lange werden die Ritter mit dem Kreuz die Heilige Stadt beherrschen können? Cay Rademachers Erzählung des Ersten Kreuzzuges zeigt eine grausam-faszinierende Episode des Mittelalters, die als der Beginn des Konflikts zwischen West und Ost bis in unsere Zeit hineinweist. So spannend erzählt liest sich Geschichte wie ein historischer Roman!

    Geplanter Erscheinungstermin: Mai 2012

    Blutige Pilgerfahrt: Der erste Kreuzzug ins Heilige Land
    (Cay Rademacher; Piper)
    Neu: EUR 22,99

Bitte beim Kommentieren freundlich bleiben :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s